Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Fußball: Kreisliga

Holzen bietet dem Spitzenreiter Paroli - Hennen 2 kassiert Klatsche

SCHWERTE Der TuS Holzen-Sommerberg musste sich mit 0:2 gegen den SC Dorstfeld 09, dem Tabellenführer der Kreisliga A, geschlagen geben. Die Lage für den SC Hennen 2 im Abstiegskampf der Kreisliga A Iserlohn wird immer bedrohlicher. Die Holzpfosten Schwerte holten hingegen einen wichtigen Punkt im Abstiegskampf.

Holzen bietet dem Spitzenreiter Paroli - Hennen 2 kassiert Klatsche

Der TuS Holzen-Sommerberg (dunkle Trikots) musste sich dem Tabellenführer unglücklich geschlagen geben.

Fußball, Kreisliga A Iserlohn SV Deilinghofen-Sundwig - SC Hennen 2 8:0 (4:0)

Nach der herben Packung beim Spitzenreiter SV Deilinghofen-Sundwig liegen die „Zebras“ nur noch zwei Punkte vor den Abstiegsrängen. Während die Konkurrenz im Tabellenkeller fleißig punkten konnte, stand Hennen von Beginn an auf verlorenem Posten. Nur mit Anleihen bei den Alten Herren bekam Trainer Uwe Setzer eine Mannschaft zusammen.

Der Traum von einer möglichen Überraschung war schnell ausgeträumt. Bereits nach acht Minuten lag Hennen im Hintertreffen. Nach 25 Minuten lagen die „Zebras“ bereits mit 0:4 zurück. Nach dem Wechsel schraubte der Tabellenführer das Ergebnis in die Höhe. „Zum Glück ist es nicht zweistellig geworden“, meinte Setzer.

TEAM UND TORE Hennen: Jonas Krause, Björn Sagner, Hüseyin Eroglu, Maik Dinkelbach (76. Muhammed Eroglu), Karsten Schebesta, Marco Schniering, Peter Honselmann (50. Tobias Pusch), Tim Wallbaum, Christian Kutzera, Timo Reineke, Marcel Kordt.Tore: 1:0 (8.), 2:0 (16.), 3:0 (20.), 4:0 (24.), 5:0 Kutzera (67., Eigentor), 6:0 (70.), 7:0 (76.), 8:0 (79.).

Holzpfosten Schwerte 05 - SF Hüingsen 2:2 (1:2)

Der Gastgeber fand zu Beginn nicht ins Spiel und lag bereits nach fünf Minuten mit 0:1 zurück. Nach 27 Minuten schien die Entscheidung gefallen zu sein, als der Tabellendritte mit 2:0 in Führung ging. „Wir sind dann aber ruhig geblieben und haben versucht konzentriert nach vorne zu spielen,“ so Trainer Leon Weiss. Und das wurde Sekunden vor dem Halbzeitpfiff belohnt, als Daniel Martella einen langen Ball von Domenico Troiano zum Anschlusstreffer verwertete.

In der zweiten Hälfte hatten die „Pfosten“ dann sogar mehr vom Spiel, doch der Ausgleich wollte nicht fallen. Aushilfskeeper Malte Gonschewski hielt in der 85. Minute einen Elfmeter, anschließend erzielte Martella noch das umjubelte 2:2.

TEAM UND TORE  Schwerte: Malte Gonschewski, Tobias Kreutzer, Stefan Franzke (75. Tobias Malek), Daniel Martella, Carlo Schmitz (33. Sidney Capraro), Domenico Troiano, Bastian Bolst, Lennart Schniewind, Martin Baumdick, Andreas Gruhn (60. Suat Gülden), Alexander Götze.Tore: 0:1 (5.), 0:2 (27.), 1:2, 2:2 beide Martella (45., 88.).

Fußball, Kreisliga A1 Dortmund VfB Westhofen - DJK Blau-Weiß Huckarde 2:1 (1:1)

Dem Westhofener Trainer Sebastian Grundmann war die Erleichterung anzuhören. „Endlich mal wieder ein Spiel gewonnen“, so lautete sein Kommentar zum 2:1-Heimerfolg seiner Mannschaft gegen die DJK Blau-Weiß aus Huckarde.

Der VfB begann gut und setzte den Gegner früh in deren Hälfte unter Druck. In dieser Phase fiel auch das 1:0 durch Stürmer Stefan Miller, der Ball von den Huckardern serviert bekam (10.).

Die Dortmunder kamen danach etwas besser ins Spiel konnten kurz vor der Pause noch zum 1:1 ausgleichen. Die VfB-Abwehr bekam den Ball nicht aus der Gerfahrenzone, was die Gäste dann schließlich ausnutzten.

Für die Entscheidung sorgte dann Dustin Zahlmann. Über Lars Maron kam der Ball nach Außen zum eingewechselten Pascal Gerlach, der dann flach in die Mitte passte, wo Jannis Rixen im ersten Versuch noch am Huckarder Torwart scheiterte. Den Abpraller versenkte dann Zahlmann im Tor der Dortmunder zum umjubelten 2:1.

TEAM UND TORE  Westhofen: Björn Rosigkeit, Björn Schulte-Tillmann, Martin Lis, Lars Maron, Alexander Hueck, Marvin Nieswand (66. Jannis Rixen), Maurice Chriske (51. Pascal Gerlach), Pascal Monczka, Stefan Miller (88. Adrian Kolodziej), Anton Bibaj, Dustin Zahlmann.Tore: 1:0 Miller (10.), 1:1 (43.), 2:1 Zahlmann (76.).

TuS Holzen-Sommerberg - SC Dorstfeld 0:2 (0:0)

„Das Ergebnis fühlt sich echt schlecht an, weil wir Dorstfeld 90 Minuten lang Paroli geboten haben und die besseren Chancen hatten“, lautete das Fazit des Holzener Trainers Georgios Tatsis. Das Spiel begann ausgeglichen. In der 15. Minute konnte der Dorstfelder Torhüter Siyabend Akgül einen Schuss von Anas El Bouzzati parieren. 13 Minuten später schoss Patrick Malek knapp am Tor vorbei. Erst kurz vor der Halbzeit kam der Tabellenführer erstmals gefährlich vor das Tor von Keeper Andreas Lichtner, der den Schuss von Bastian Erzen aber parieren konnte. So ging es torlos in die Halbzeitpause.

Nur zwei Minuten nach dem Wiederanpfiff die kalte Dusche für Holzen, denn Durmus Aydin erzielte von Rechtsaußen die 1:0-Führung für Dorstfeld. In der 66. Minute hätte Holzen fast ausgeglichen, doch Kapitän David Störmer schoss knapp über die Latte.

Elf Minuten später lief Michael Efthimiadis frei aufs Holzener Tor zu, doch der zur Halbzeit eingewechselte Mario Sedlag grätschte den Ball weg. Weniger Glück hatte Sedlag dann bei seinem Abwehrversuch in der 82. Minute, der unglücklich zum 0:2-Endstand im eigenen Tor landete. Kurz vor dem Abpfiff vergab Furkan Kaymakci alleine vorm Tor die letzte Chance für die Holzener.

TEAMS UND TORE Holzen: Andreas Lichtner, Felix Schreiner, Florian Klose (70. Furkan Kaymakci), Michal Zioto, David Stoermer, Anas El Bouazzati, Patrick Malek, Christian Siebert (46. Mario Sedlag), Florian Tritt (72. Ahmet Karayildiz), Falk Trendelkamp, Dennis Wagener.Tore: 0:1 (47.), 0:2 Sedlag (82., Eigentor).

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Starke Konkurrenz

Sommer kämpft um Bob-Anschieber-Platz

SCHWERTE Im Sommer hatte Bob-Anschieber Matthias Sommer noch ein klares Reiseziel für dieses Jahr: Lanzarote. Allerdings nicht zur Entspannung. Nein, die Reise ins Trainingslager würde nämlich gleichbedeutend für die Teilnahme an der ersten Weltcup-Hälfte sein. Sommer war auf der Kanarischen Insel.mehr...

Kellerduell zwischen Iserlohn und Straubing

Eishockey-Fans lassen die Rote Laterne wandern

ISERLOHN Die Rote Laterne ist das gefürchtete Abstiegs-Symbol im Sport. Was für die meisten Fans eine ernste Angelegenheit ist, haben die Anhänger der Iserlohn Roosters und der Straubing Tigers in der Deutschen Eishockey Liga zu einem unterhaltsamen Spiel am Rande des Kellerduells ihrer beiden abstiegsbedrohten Teams gemacht.mehr...

Fragen und Antworten

Kai Henning: „Ganz schnell abhaken“

SCHWERTE 20:37 – die Höhe der Niederlage, die die HSG Schwerte/Westhofen gegen Spitzenreiter Hombruch schlucken musste, war ziemlich heftig. Wir versuchen zu klären, wie es für die Schwerter Landesliga-Handballer zu einer Heimpleite dieser Größenordnung kommen konnte.mehr...

Beachvolleyball: Deutsche Meisterschaft

Schwerterin Hoja gegen die Olympiasiegerinnen

SCHWERTE Es geht los. Anna Hoja erfüllt sich mit ihrer Partnerin Steffi Hüttermann in den nächsten Tagen ihren Traum. Das Beachvolleyball-Duo spielt bei den Deutschen Meisterschaften am Timmendorfer Strand und trifft dabei sogar auf das Olympia-Siegerinnen-Duo bestehend aus Laura Ludwig und Kira Walkenhorst.mehr...

Fußball: Landesliga

Drei Heimspiele, nur ein Punkt: Hennen schiebt Frust

SCHWERTE Drei Heimspiele zum Auftakt, aber nur ein magerer Punkt – der Saisonstart für den SC Hennen verlief eher frustrierend. Zumal bei der 1:2-Schlappe gegen den SV Hüsten 09 auch noch der junge Brasilianer Daniel Neres in der Nachspielzeit „Rot“ sah.mehr...

Futsal: Regionalliga

Holzpfosten gehen als Wundertüte in die Saison

SCHWERTE Mit einem Auswärtsspiel beim SC Aachen beginnt am kommenden Samstag für das Team von Holzpfosten Schwerte 05 die Saison 2017/18 der Futsalliga West. Spielertrainer Stephan Kleine spricht im Interview vor dem Saisonstart über die personellen Veränderungen und die Chancen seiner Mannschaft.mehr...