Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Holzen bleibt in Lauerstellung - "Pfosten" punkten

Fußball: Kreisliga

Der TuS Holzen-Sommerberg hat im Spiel gegen den Vorletzten der Dortmunder Kreisliga A1 seinen fünften Saisonsieg eingefahren, Westhofen spielte Remis. In der Iserlohner Staffel haben die Holzpfosten Schwerte durch ein Unentschieden die Abstiegsränge vorerst verlassen, Hennens "Zweite" konnte gleich dreifach punkten.

SCHWERTE

von Markus Leyk, Uwe Wiemhoff, Jörg Krause, Nico Neuma

, 23.10.2016
Holzen bleibt in Lauerstellung - "Pfosten" punkten

Pascal Gerlach (blaues Trikot), hier bei der Stadtmeisterschaft im Sommer, musste sich mit dem VfB Westhofen beim Kirchhörder SC mit einem 1:1-Unentschieden begnügen.

Fußball, Kreisliga A Iserlohn FC Hemer Erciyes - Holzpfosten Schwerte 1:1 (1:1)

Nach den Vorkommnissen der letzten Saison (das Spiel wurde nach Handgreiflichkeiten der Spieler abgebrochen) leitete Staffelleiter Dieter Woltermann die Partie und sorgte von Beginn an für einen problemlosen Verlauf. Die erste Hälfte begann sehr ausgeglichen, mit Torchancen auf beiden Seiten.

Nach einer halben Stunde legte Stephan Kleine auf Sidney Capraro ab, der die Führung aus kurzer Distanz für die Gäste erzielte. In der Folgezeit hatte Hemer mehrfach die Ausgleich auf dem Fuß, doch Keeper Maximilian Sonneborn rettete immer wieder. In der 45. Minute war er aber auch machtlos und so ging es mit dem 1:1 in die Pause.

Jetzt lesen

Nach dem Wiederanpfiff passierte auf beiden Seiten wenig. Dustin Schmidt hatte die größte Chance, doch sein Schuss landete an der Latte. So blieb es am Ende beim leistungsgerechten Unentschieden.

TEAM UND TORE Schwerte: Maximilian Sonneborn (46. Benjamin Gottstein), Tobias Kreutzer, Sidney Capraro (87. Joel Ahrens), Stephan Kleine, Hendrik Ziser, Bastian Bolst, Dustin Schmidt, Malte Gonschewski (46. Okan Lermi), Kai Kunsmann, Alexander Götze, Domenico Troiano.Tore: 0:1 Capraro (30.), 1:1 (45.).

DJK SG Bösperde - SC Hennen 2 2:0 (0:0)

Dem SC Hennen 2 ist am Sonntag der erste Heimsieg der Saison gelungen. Das 2:0 gegen die DJK Bösperde war der dritten Saisonerfolg insgesamt, damit ist Hennen nun wieder Tabellenzehnter.

Co-Trainer Volker Jonuschies, der diesmal für den im Urlaub weilenden Uwe Setzer das alleinige Sagen hatte, zeigte sich mit der Leistung zufrieden: „Die Mannschaft hat sich endlich auch mal belohnt.“ Denn in den Vorwochen waren die „Zebras“ trotz guter Leistungen nicht gerade vom Glück verfolgt gewesen.

„Es war ein schweres Stück Arbeit. Bösperde war der erwartet starke Gegner“, so Jonuschies. Mitte der ersten Halbzeit hatte Torwart Stefan Drews sein Team im Spiel halten müssen, aber auch die „Zebras“ hatten zwei gute Gelegenheiten. „Das 0:0 zur Pause ging in Ordnung“, fand Jonuschies.

Direkt nach Wiederanpfiff fand aber eine Hereingabe Marcel Rudzinski am langen Pfosten, der nur noch einschieben brauchte – 1:0 (47.). Diese Führung behauptet Hennen bis zur 90. Minute. Dann stellte Maik Dinkelbach nach einem Freistoß aus dem Halbfeld den 2:0-Endstand her.

TEAM UND TORE Hennen: Stefan Drews, Karsten Schebesta, Maik Dinkelbach, Marcel Rudzinski, Tobias Senf (64. Sebastian Wolf, 75. Nils Wagener), Marcel Kordt, David Wallbaum, Timo Drepper (67. Tim Wallbaum), Stefan Jonuschies, Tobias Pusch, Hüseyin Eroglu.Tore: 1:0 Rudzinski (47.), 2:0 Dinkelbach (90.).

Kreisliga A1 Dortmund Kirchhörder SC 2 - VfB Westhofen 1:1 (0:0)

Lange hatte es eigentlich nach einem Westhofener Sieg ausgesehen, doch in der ersten Minute der Nachspielzeit bekamen die Gastgeber aus Kirchhörde einen Freistoß an der Außenlinie zugesprochen. Zunächst konnte Chriske den daraus resultierend hereinsegelnden Ball zwar klären, doch ein SC-Spieler brachte den Ball noch ein zweites Mal in den Strafraum und plötzlich zappelte der Ball im Netz.

Wie schon unter der Woche im Pokal hatte es der VfB zum zweiten Mal hintereinander nicht geschafft, eine Führung über die Zeit zu bringen.

Was Trainer Sebastian Grundmann nach dem Spiel jedoch noch mehr ärgerte, war, dass die Westhofener trotz des Ausgleichs in der Nachspielzeit noch drei vielversprechende Kontersituationen hatten, die alle schlampig zu Ende gespielt wurden: „Klar ist das bitter, wenn du dir wieder so spät einen fängst. Fast noch ärgerlicher ist aber, dass wir danach noch gute Kontermöglichkeiten haben, um nochmals in Führung zu gehen, diese aber ganz schlecht ausspielen“, ärgerte sich Grundmann. Dass das 1:1 in der Summe nüchtern betrachtet in Ordnung war, erkannte der VfB-Coach jedoch auch in Folge der absolut ausgeglichenen Partie an.

TEAM UND TORE Westhofen: Yahor Lushchylin, Dustin Zahlmann, Alexander Hueck, Pascal Gerlach, Lukas Beßlich, Damian Lingemann, Martin Lis (46. Marc Hustadt), Anton Bibaj (73. Sven Tenbrink), Björn Schulte-Tillmann, Lars Maron (87. Maurice Chriske), Marvin Nieswand.Tore: 0:1 Maron (55.), 1:1 (90.+1).

FC Brünninghausen 2 - TuS Holzen-Sommerberg 1:4 (1:0)

Der TuS Holzen-Sommerberg hat sich mit einem 4:1-Sieg bei der zweiten Mannschaft des FC Brünninghausen zurückgemeldet. Damit kann das Tatsis-Team den Blick wieder mehr nach oben richten, denn bis zur Spitze sind es nach dem Remis zwischen Rot Weiß Germania und dem SC Dorstfeld nur noch vier Punkte.

„Wir haben heute die ersten 25 Minuten ziemlich verschlafen. Da haben wir uns noch sehr schwer getan. In der zweiten Halbzeit hat es die Mannschaft dann richtig gut gemacht und Stück für Stück ins Spiel gefunden, sodass unser Sieg dann am Ende auch verdient ist“, bilanzierte Holzens Trainer „Gogo“ Tatsis.

Den frühen Rückstand nach sieben Minuten durch einen Foulelfmeter glich Ahmet Karayildiz nach knapp einer Stunde aus. Holzen blieb dran und ging durch einen Weitschuss von Dennis Wagener mit 2:1 in der 71. Minute in Führung. In der Schlussphase machten Florian Tritt und Mario Sedlag den Sack mit ihren beiden Toren zu.

TEAM UND TORE Holzen: Andreas Lichtner, Felix Schreiner, Clive Fernando, Kevin Kozlowski, Michal Zioto, David Störmer, Tim Trendelkamp (46. Florian Tritt), Florian Kaiser, Ahmet Karayildiz (73. Mario Sedlag), Falk Trendelkamp, Dennis Wagener (87. Furkan Kaymakci).Tore: 1:0 (7.), 1:1 Karayildiz, 1:2 Wagener (71.), 1:3 Tritt (85.), 1:4 Sedlag (88.).

Lesen Sie jetzt