Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Holzen entspannt ins Finale - Holzpfosten beantragen Verbandsaufsicht

Fußball-Kreisligen

Brisanz am letzten Spieltag der Kreisliga A? Fehlanzeige. Zumindest bei Meister Holzen. Sportlich ist auch bei den Holzpfosten die Luft raus, trotzdem sind Riesewieck und Co. gespannt: Gegner Vatanspor Hemer hatte im Hinspiel randaliert.

SCHWERTE

von Von Markus Paszehr

, 15.06.2012
Holzen entspannt ins Finale - Holzpfosten beantragen Verbandsaufsicht

 Der TuS Holzen-Sommerberg geht als feststehender Bezirksliga-Aufsteiger ins letzte Saisonspiel. Gegen den Tabellensechsten, die DJK GW Menden, ist die Brisanz raus. Robert Krzemien fehlt aufgrund einer Zerrung. Florian Klose ist fraglich, da er vermutlich in seiner Funktion als Co-Trainer der A-Jugend bei den Stadtmeisterschaften verweilen wird.

 Obwohl es tabellarisch um nichts mehr geht, haben die Pfosten eine Verbandsaufsicht beantragt. Anlass dafür gaben die Vorkommnisse im Hinspiel. Neben drei Roten Karten schlugen die Gäste die Scheibe des Kassenhäuschens ein. Spielertrainer Florian Riesewieck muss auf Oliver Manz (Tennis), Joel Ahrens (privat) und vermutlich Oliver Schlecking (angeschlagen) verzichten.

Der TuS Wandhofen ist aktuell Fünfter der Tabelle und kann den Platz mit einem Sieg in Letmathe sichern. Lokalkonkurrent SG Eintracht Ergste könnte bei einem Patzer des TuS noch vorbeiziehen. Hinter Sharjan Dooster und Carlo Berlandieri stehen große Fragezeichen. Anselmo Gara hat seine Sperre abgesessen und könnte den rot gesperrten Steffen Kost ersetzen.

Die SG Eintracht Ergste empfängt mit der SG Grüne den Drittplatzierten der Tabelle, erwartet also eines der stärkeren Teams der Liga. Die Ausfallliste von Coach Detlev Brockhaus ist enorm lang. Fünf bis sechs Akteure werden ihm fehlen, darunter die Apostel-Brüder und Hannes Schwarte.

Lesen Sie jetzt