Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Fußball-Kreisliga A

Holzen schlägt den Tabellenführer, Westhofen verliert in Überzahl, Holzpfosten mit Nullnummer

Schwerte Das heimische A-Liga-Trio hatte am Sonntag von allem etwas zu bieten: Der TuS Holzen-Sommerberg bezwang Spitzenreiter Rot-Weiß Germania mit 3:1, der VfB Westhofen enttäuschte beim 2:4 in Mengede und Holzpfosten Schwerte 05 trennte sich von Sümmern torlos.

Holzen schlägt den Tabellenführer, Westhofen verliert in Überzahl, Holzpfosten mit Nullnummer

Kresimir Kegalj (re.) sorgte gegen den Tabellenführer für das Holzener 1:0-Führungstor. Foto: Bernd Paulitschke

Schon nach einer Viertelstunde ging Holzen durch Kresimir Kegalj in Führung. Dieser spielte den Ball nach einem Pass aus dem Mittelfeld am rausgelaufenen Keeper vorbei ins Tor. Nur knapp zehn Minuten später erhöhte Falk Trendelkamp auf 2:0. Wieder eroberte Holzen den Ball im Mittelfeld und nach einem Steilpass von Kegalj musste auch Falk Trendelkamp nur noch am Torwart vorbeispielen.

Auch die zweite Hälfte begann mit einem Holzener Angriff, doch Max Kothe scheiterte an Keeper Leppert. Im Gegenzug verkürzte der Tabellenführer mit einem Schuss aus 20 Metern – statt einer 3:0-Führung stand es nur noch 2:1.

Doch der Sieg des starken TuS geriet nicht in Gefahr, denn die Tatsis-Elf hatte noch mehrere gute Chancen, mit denen sie aber immer wieder am Keeper scheiterten. Doch in der 75. Minute baute Holzen die Führung dann doch aus: Der gerade eingewechselte Florian Tritt sorgte für den 3:1-Endstand. Damit rückte Holzen auf den fünften Tabellenplatz vor.

Trainer Tatsis war mit seiner Mannschaft sehr zufrieden: „Wir freuen uns riesig über den Sieg. Wir haben das Spiel über weite Strecken beherrscht. Ich kann der Mannschaft nur ein Kompliment machen.“


TuS Holzen-Sommerberg - Rot-Weiß Germania 11/67 3:1 (2:0)

Holzen: Jan Kruse, Felix Schreiner, Florian Klose, Michal Zioto, Manuel Bauer, David Stoermer, Tim Trendelkamp (67. Florian Tritt), Florian Kaiser, Falk Trendelkamp (77. Michael Fofara), Kresimir Kegalj, Max Kothe (85. Christian Siebert).

Tore: 1:0 Kegalj (16.), 2:0 Falk Trendelkamp (28.), 2:1 (49.), 3:1 Tritt (75.).

Der VfB Westhofen musste sich am Sonntag beim Tabellendrittletzten in Mengede mit 2:4 geschlagen geben. Dabei kam der VfB gut in die Partie und ging durch Robin Becker nach 20 Minuten in Führung. Ein einfacher Ballverlust brachte dann aber den Ausgleich und nur drei Minuten später drehten die Gastgeber durch einen Elfmeter die Partie komplett.

Westhofen tat sich schwer, zurück in die Partie zu finden, glich aber nach der Pause durch Pascal Monczka aus. Fünf Minuten danach sah ein Mengeder nach einer Tätlichkeit die Rote Karte. Trotzdem kamen die Gastgeber durch einen Konter nach dem anschließenden Freistoß zum 3:2. Der VfB konnte die Überzahl nicht nutzen und musste sogar noch das 2:4 hinnehmen (80.). ‚‚Am Ende ging die Niederlage in Ordnung“, sagte Trainer Sebastian Grundmann.


Mengede 08/20 2 -VfB Westhofen 4:2 (2:1)

Westhofen: Patrick Klose, Björn Schulte-Tillmann, Jannik Braß, Mark Moldenhauer, Lars Maron, Maurice Chriske (55. Dustin Zahlmann), Lukas Beßlich, Robin Becker, Pascal Monzczka, Anton Bibaj (75. Marvin Nieswand), Marvin Malcherczyk.

Tore: 0:1 Becker (18.), 1:1 (34.), 2:1 (38.), 2:2 Monczka (60.), 3:2 (67.), 4:2 (80.).

Mit einem leistungsgerechten Unentschieden haben sich Holzpfosten Schwerte und SF Sümmern getrennt.

Der Tabellenvierte aus Sümmern hatte in der ersten Hälfte etwas mehr vom Spiel und zwei Chancen zur Führung. Doch Malte Gonschewski konnte seinen Kasten sauber halten. Unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff scheiterte Tobias Kreutzer knapp. So blieb es beim 0:0.

Nach der Pause neutralisierten sich beide Mannschaften größtenteils. Die Holzpfosten ließen keine Chancen zu, hatte aber auch im Angriff keine klaren Möglichkeiten. Einzig ein Freistoß aus 20 Metern näherte sich dem Holzpfosten-Tor gefährlich. Auf der anderen Seite war es wieder Kreutzer, der kurz vor dem Ende den Siegtreffer auf dem Fuß hatte. Doch auch er traf das Tor nicht. So blieb die faire Partie bis zum Ende torlos – ein Unentschieden, mit dem beide gut leben können.


Holzpfosten Schwerte 05 -SF Sümmern 0:0

Schwerte: Malte Gonschewski, Tobias Kreutzer, Hendrik Ziser (65. Christian Martella), Alexander Götze, Domenico Troiano, Okan Lermi, Lennart Schniewind, Bastian Bolst (65. Dennis Hegemann), Martin Baumdick, Daniel Martella, Maik Neumann.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Handball

HVE Villigst-Ergste will den Tabellenführer nochmal ärgern, HSG Schwerte/Westhofen bangt um Denisso

Schwerte Das Schwerter Landesliga-Duo ist am Samstagabend in Auswärtsspielen gefragt. Dass besonders die HVE in Hombruch mit einem hochmotivierten Gegner rechnen muss, liegt am Hinspiel.mehr...

Volleyball

Die letzten Zweifel am Klassenerhalt sollen weg

Schwerte Der VV Schwerte ist am Sonntag gegen den Talentschuppen in Münster gefordert. Tags zuvor ist die Herausforderung für den VVS-Oberligakonkurrenten SC Hennen sogar noch ein Stück größer.mehr...

Basketball

STS-Damen wollen im Spitzenspiel gegen Herne die Vorentscheidung

schwerte Als glänzender Tabellenführer reisen die Damen der Schwerter TS zum Zweiten Herne – dort möchten sie den ganz großen Schritt Richtung Aufstieg machen. Die Herren wollen ihr Punktekonto wieder ausgleichen.mehr...

Boxen

Schwerter Boxsport ist startklar für die Westfalenmeisterschaften

schwerte Es wird ein spektakuläres Wochenende in der Jahn-Halle – und es wird voll. Der Schwerter Boxsport richtet am Wochenende die Jugend-Westfalenmeisterschaften aus. Sportlich und organisatorisch ist der Verein bestens vorbereitet.mehr...

Olympia

Erline Nolte landet auf Platz 14 und feiert mit der Olympiasiegerin

schwerte Die angepeilten Top 10 haben Erline Nolte und Pilotin Anna Köhler bei Olympia verpasst. Am zweiten Wettkampftag fiel das Ruhrpott-Duo noch auf Platz 14 zurück. Im Ziel feierte Nolte aber trotzdem.mehr...

Handball-Landesliga

29:30 in Schwelm – HVE hadert mit vielen Fehlversuchen

Schwelm Zur ungewohnten Spielzeit am Dienstagabend musste die HVE Villigst-Ergste nach Schwelm reisen: Der Landesligist verlor beim Tabellennachbarn knapp mit 29:30.mehr...