Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Sportschießen

In Friesland flattern Raesfeldern die Nerven

RAESFELD Für die Luftpistolenschützen der Sportschützen Raesfeld ist die Luft in der 1. Bundesliga Nord am Wochenende merklich dünner geworden. Im friesischen Aurich flatterten ihnen zweimal die Nerven.

In Friesland flattern Raesfeldern die Nerven

Die Luftpistolen-Mannschaft der Sportschützen Raesfeld bleibt in der 1. Bundesliga Nord trotz zweier Niederlagen am Wochenende Tabellensechster. Foto: Privat

Am Tabellenplatz hat sich für die Raesfelder Luftpistolenschützen durch ihre Niederlagen gegen den SV Falke Dasbach und die SSG Teutoburger Wald nichts geändert, die Münsterländer sind nach wie vor Sechster der 1. Bundesliga Nord. Doch der Abstand zu den Abstiegsrängen, der ist geschrumpft.

Das dritte Wettkampf-Wochenende stand für die Raesfelder von vornherein unter keinem guten Stern, denn mit Jan Brink mussten sie auf ihre Nummer 2 verzichten. Brink ist nicht nur aktiver Sportschütze, sondern organisiert auch große Sportschützen-Wettkämpfe. Am Wochenende war er für die Belgischen Meisterschaften verantwortlich und die Raesfelder mussten dementsprechend umstellen.

Das war aber nicht der einzige Grund für die beiden knappen Niederlagen. Denn im ersten Duell gegen den SV Falke Dasbach punktete Raesfeld gerade an den ersten beiden Positionen. Jan Brückner gewann sein Duell an Position 1 mit 383:373 Ringen und Oliver Zollitsch setzte sich an Position 2 mit 371:361 durch. Doch dann folgten drei Niederlagen von Dennis Walendi (357:373), Matthias Halke (359:361) und Andre Pöhler (361:366). Vor allem bei Halke haderte Betreuer Rolf Klinger mit der vergebenen Siegchance: „Wenn man weiß, was Matthias eigentlich kann ...“

Pöhler in Zeitnot

Doch das Nervenflattern sollte noch größer werden. Am zweiten Tag brauchte Andre Pöhler für die ersten 15 seiner insgesamt 40 Schüsse stolze 35 Minuten. „Er bekam den Finger einfach nicht krumm“, berichtete Rolf Klinger. Und so blieben für die restlichen 25 Schuss ganze 15 Minuten. Pöhler verkrampfte und schoss nur 356 Ringe. Um ein Haar hätte das sogar noch zum Sieg gereicht, denn sein Gegner riss auch keine Bäume aus und setzte den letzten Schuss 20 Sekunden vor Ablauf der Zeit − zum 359:356. Der Punkt zum 3:2 für die Teutoburger.

Ergebnisse

1. Bundesliga Nord Luftpistole

SV Uetze - SV Bassum0:5

Braunschweiger SG - SpSch. Fahrdorf4:1

PSV Olympia Berlin - SpSch. St. Seb Pier 20003:2

SpSch. Raesfeld - SV Falke Dasbach2:3

SV Schirumer Leegmoor - SSG Teutob. Wald3:2

Freischütz Wathlingen - SV Kriftel0:5

SpSch. St. Seb Pier 2000 - SV Uetze0:5

Braunschweiger SG - SV Bassum4:1

PSV Olympia Berlin - SpSch. Fahrdorf1:4

SV Falke Dasbach - Freischütz Wathlingen3:2

SV Schirumer Leegmoor - SV Kriftel0:5

SSG Teutoburger Wald - SpSch. Raesfeld3:2

   1. Braunschweiger SG 26:4    12:0

   2. SV 1935 Kriftel 27:3    10:2

   3. SV Bassum von 1848 18:12    8:4

   4. PSV Olympia Berlin 16:14    8:4

   5. Freischütz Wathlingen 16:14    6:6

   6. Spsch Raesfeld 15:15    6:6

   7. SV Falke Dasbach 11:19    6:6

   8. SV Uetze 13:17    4:8

   9. Sp.Sch. Fahrdorf 13:17    4:8

10. SSG Teutoburger Wald 10:20    4:8

11. Sp.Sch.St.Seb.Pier2000 8:22  2:10

12. SV Schirumer Leegmoor 7:23  2:10

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Schwimmen

Schermbecks Shortys in guter Form

Bei ihrem ersten Wettkampf in 2018 zeigten sich 14 Aktive des WSV Schermbeck beim Shortyschwimmen des SV Delphin Dorsten in guter Form. Die Schwimmer im Alter von 8 bis 12 Jahren sicherten sich im Wulfener Freizeitbad zahlreiche Medaillenplätze und viele persönliche Bestzeiten.mehr...

Fußball

„Ich fühl mich pudelwohl“

SCHERMBECK chermbecks Trainer Thomas Falkowski zieht ein positives Fazit seiner bisherigen Zeit beim SVS. Momentan plagen ihn aber Personalsorgen.mehr...

Basketball

BG will ihr Publikum verwöhnen

DORSTEN Die BG Dorsten hat noch drei Heimspiele. Das Erste gegen Kamp-Lintfort scheint das Leichteste zu sein, doch die Dorstener kränkeln gerade.mehr...

Handball

Schermbecker Teams haben Personalsorgen

SCHERMBECK / DORSTEN Beide Herren-Teams des SV Schermbeck haben an diesem Wochenende Personalprobleme. Die Spielerinnen des VfL Dorsten dürfen sich keine typische Sonntagsleistung erlauben.mehr...