Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige
Anzeige

Fußball

Jetzt geht‘s für Deuten nach Malle

DEUTEN Der SV Rot-Weiß Deuten gewann das letzte Saisonspiel gegen Merfeld. Der mögliche Wiederaufstieg wurde aber verpasst.

Jetzt geht‘s für Deuten nach Malle

Jan Pohlmann (M.) lässt sich auch von der zupackenden Art seines Gegenspielers nicht beirren.Pieper

Von Niklas Berkel

Deuten. Die Bezirksliga-Fußballer der Deutener haben 3:2 gegen die Sportfreunde Merfeld gewonnen. Trotz des Sieges verpassten sie einen möglichen Aufstieg, weil Marl gewann und Hüls unentschieden spielte. Unglücklich war am Bahndamm darüber aber keiner.

Bezirksliga 11

RW Deuten - SF Merfeld

3:2 (1:0)

Vielmehr war den Deutenern Erleichterung anzusehen: Ohne Relegation muss die Abschlussfahrt nach Mallorca nicht verschoben oder gar abgesagt werden.

Vor dem Spiel verabschiedete der stellvertretende Vorsitzende der Rot-Weißen, Matthias Deckers, mit Timo Ridderbusch, Marvin Botthof und Steffen Rekers drei Spieler. Jener Rekers war es auch, der zur 1:0-Führung für die Gastgeber traf (42.). Nils Falkenstein, Kieron Ihnen und Rekers sorgten für das einzige spielerische Highlight der ersten Halbzeit, als sie die Führung mustergültig herausspielten.

„Die erste Halbzeit war ein Spiel ohne große Chancen“, stellte auch Deutens Trainer Frank Frye fest. „Spielerisch“, so sagte er, „war das mau“. Oft flog der Ball hoch über die Köpfe der Mittelfeldspieler hinweg. Lange Bälle bestimmten das Spielgeschehen.

Wenige Minuten nach der Pause war Kieron Ihnen zur Stelle und traf zum 2:0 (51.). Wirklich gut tat das dem Tabellendritten aber nicht. „Danach waren wir uns zu sicher, dieses Spiel wäre entschieden“, kritisierte Frye. Nach einer Ecke verkürzte Fabian Autermann (56.). Kurios: Der Schiedsrichter entschied eigentlich auf Abstoß, Deutens Torwart Dennis Heyer machte aber den Referee auf seinen Fehler aufmerksam.

Merfeld wurde nun giftiger und Deuten fand nicht mehr richtig ins Spiel. Nach 70 Minuten hatte Merfeld die große Chance, auszugleichen: Heyer parierte aber glänzend. Vier Minuten später war aber auch er machtlos. Mike Brüggemann köpfte eine Flanke ins Zentrum zurück, wo Maximilian Ernst goldrichtig stand. Eine Standardsituation brachte Deuten aber doch noch den Sieg. Fabrice Werner flankte punktgenau auf den zweiten Pfosten, wo Jan Pohlmann den Ball hinter die Linie beförderte (77.).

RWD: Heyer, Ihnen (56. Winter), Heinsen (70. Tomicki), Brüggemann (84. Höing), Botthof, Pohlmann, Goeke, Lachs, Rekers, Falkenstein, Werner

Tore: 1:0 Rekers (42.), 2:0 Ihnen (51.), 2:1 Autermann (56.), 2:2 Ernst (74.), 3:2 Pohlmann (77.)

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Das Lachen ist bei Brömmelhaus zurück

Der 13-Jährige feierte ein gelungenes Comeback

Dorsten Die Erleichterung war riesig. „Endlich! Endlich kann ich wieder ganz zufrieden mit meinen Leistungen sein“, freute sich Felix Brömmelhaus nach seinem Start im Bochumer Unibad am vergangenen Samstag. mehr...

Fußball

Wer braucht Pinocchio?

RHADE Die U17-Mädchen des SSV Rhade haben den Klassenerhalt in der Regionalliga geschafft.Ihr großes Plus waren dabei ihre Moral, ihr Einsatzwille und ihre Trainingsbeteiligung.mehr...