Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Junge Leichtathleten freuen sich aufs Schülersportfest

LC Schwerte

Freude bei den Nachwuchsleichtathleten: Der LC Schwerte richtet am Samstag sein Schülersportfest aus – es ist das einzige in der Stadt.

Schwerte

von Von Sebastian Reith

, 28.06.2012
Junge Leichtathleten freuen sich aufs Schülersportfest

Mit großen Eifer, wie hier im Vorjahr, werden die Nachwuchs-Leichtathleten auch diesmal wieder beim Schülersportfest des LC Schwerte an den Start gehen.

Erstmals kann der LC auch auf eine Tribüne bauen, brauchte diese in den letzten Jahren aber so gut wie nie. Denn nur einmal gab es einen kurzen Schauer, ansonsten dominierten gutes Wetter und damit auch gute Bedingungen. Und auch dieses Jahr scheint der Wettergott ein Leichtathletikfan zu sein: Es soll trocken bleiben und die Temperaturen bleiben angenehm. Sollte es aber doch regnen, würde die neu gebaute Tribüne im EWG-Sportpark den Zuschauern und Aktiven Unterschlupf bieten.

 Ansonsten ändert sich nicht viel, erklärt LG-Sportwart Rainer Krämer: „Es läuft ab wie in den letzten Jahren.“ Jedoch erwartet Krämer, dass in diesem Jahr wesentlich weniger Teilnehmer den Weg nach Schwerte-Ost finden werden. Denn zum einen hat das Sportfest Konkurrenz im Kreis, weil der LC Letmathe ein Schüler- und Jugendsportfest einen Tag später ausrichtet. Zum anderen feiert der SC Hennen sein 100-jähriges Jubiläum – die „Zebras“ waren in den letzten Jahren immer mit vielen Startern dabei.Claus Wehberg (LCS) zählte bis zum Meldeschluss am vergangenen Mittwoch 100 Meldungen aus fünf Vereinen: Brambauer, Wanne-Eickel, Fröndenberg sowie die heimischen Clubs, SG Eintracht Ergste und LG Schwerte. Allerdings rechnet Wehberg noch mit kurzfristigen Nachmeldungen. Zum Vergleich: Im letzten Jahr knackte das Sportfest erstmals die Marke von 200 Sportlern.