Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Juniorenfußball: Zwei Unentschieden und eine Niederlage für Schwerin

CASTROP-RAUXEL Mit einer 1:2-Niederlage sind die A-Junioren-Fußballer der Spvg Schwerin aus Hassel heimgekehrt. Zu spät habe man, so Trainer Andreas Horst, das Spiel an sich reißen können.

von Von Christian Püls

, 31.08.2008
Juniorenfußball: Zwei Unentschieden und eine Niederlage für Schwerin

"Wir kamen in der ersten Halbzeit hinten nicht raus", kommentierte der Übungsleiter der Blau-Gelben den verpatzten Start ins Spiel. Der Gegner SC Hassel konnte jedoch, vor heimischen Publikum, bereits in der siebten Minute den Ball ins Netz der Schweriner bringen. "Wir waren nervös und ängstlich", meinte Horst und hielt seiner Mannschft in der Halbzeitpause eine deftige Kabinen-Predigt.

In der zweiten Hälfte habe man dann ins Spiel gefunden. Dennoch brauchte es einen Foulelfmeter, um den Ausgleich zu erzielen. In der 75. Minute verwandelte Raimund Büth den Strafstoß. Über die Zeit retten konnten die Schweriner das Unentschieden jedoch nicht. Durch einen schnellen Konter in der 85. Minute gelang dem SC Hassel der Führungstreffer. Athletisch sei man noch nicht in der Liga angekommen, betrieb Trainer Horst nach dem Spiel Ursachenforschung. Auch in die Zweikämpfe "muss mehr Feuer rein", meinte der Übungsleiter.

Mit einem torlosen Remis endete die C-Junioren -Begegnung Spvg Schwerin gegen SV Horst Emscher. "Es war wie erwartet ein schweres Spiel", meinte Trainer Thomas Kudernatsch und zeigte sich zugleich mit der Leistung seiner Mannschaft - gegen einen starken Gegner zufrieden. Beide Mannschaften hatten immer wieder den Abschluss gesucht. Ganz dicht dran war Can Yilderim in der 65. Minute. Doch anstatt auf den mitgelaufenen Görgülü querzulegen zog er selber ab - ohne Erfolg. Mit einem Abspiel "wäre dies ein sicheres Tor gewesen", meinte Kudernatsch. Auch Steven Mursch (2. Minute) und Davud Kutz (8. Minute) wären fast zum Torerfolg gekommen. Der Gegner Horst Emscher verpasste in der 33. Minute seine Großchance.

Enttäuschung hingegen herrschte nach dem Spiel der D-Junioren in Blau-Gelb gegen die Spvg Erkenschwick. Zwei Minuten vor Schluss hatten sich die Schweriner, in Führung liegend, noch den Ausgleich, eingefangen. Viele gute Chancen hatten sich die Schweriner bereits erspielt, bis Erim Özel zum Erfolg kam. Einen hereingeflankten Freistoß erwischte der Kicker im Strafraum mit dem Knie und bugsierte den Ball auf diese Weise über die Torlinie des Gegners. Der Vorsprung hielt bis zur 88. Minute. Dann bekam Erkenschwick mit einem Freistoß noch eine gute Chance zum Ausgleich geboten. Mehrfach hatten die Schweriner den Ball aus der Gefahrenzone herausschlagen können, der zweite Nachschuss des Erkenschwicker Teams traf dann aber ins Tor und der Schlussmann im blau-gelben Trikot musste doch noch hinter sich greifen.

Lesen Sie jetzt