Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Kanuslalom

KVS-Nachwuchs präsentiert sich in Neuss von seiner guten Seite

SCHWERTE Gewohnt erfolgreich zeigten sich die Nachwuchs-Kanuten des Kanu- und Surf-Vereins Schwerte bei einer zweitägigen Regatta in Neuss. Auch diesmal lag das Augenmerk vor allem bei den Jüngeren.

KVS-Nachwuchs präsentiert sich in Neuss von seiner guten Seite

Beim 60. Ruhrslalom konnte man 250 Starter und 900 Rennen über zwei Tage erleben.

"So ein Nachwuchs-Wettkampf eignet sich gut dazu, den Fokus auf die jungen Sportler zu richten", meint KVS-Trainer Ole Siegismund. Mit 29 Kanuten waren die Schwerter an die anspruchsvolle Strecke nach Neuss gereist. 21 davon stellten die Schüler. Hendrik Althoff erpaddelte sich in der Altersklasse Schüler C im Kajak den ersten Platz. Bei den Schülern B fuhren gleich fünf KVS-Athleten um die ersten drei Plätze. Ben Trost sicherte sich dabei den zweiten Rang. David Lorenzen und Luca Fischer, beide Schüler A, holten sich die Plätze vier und fünf. Für Jonathan Queißer, der sowohl im Kajak und im Canadier an den Start ging, ergatterte sich in letzterer Disziplin den Platz ganz oben auf dem Treppchen.Stark im Team Vorne fuhren auch die weiblichen Schüler des KVS mit. Zoe Jakob (B) freute sich über die dritte Platzierung, Jannemien Panzlaff sogar über die zweite in ihrer Altersklasse C im Einer-Kajak. Panzlaff und Jakob waren es auch, die zusammen mit Anna Lorenzen im Mannschaftswettbewerb auf Rang drei fuhren - genauso wie das Junioren-Dreiergespann Schwemin, Gerretz und Mark bei den weiblichen Junioren.  Maximilian Lange und Luca Fischer bestätigten die guten Mannschaftsergebnisse mit ihrem zweiten Platz im Kajak und Canadier. Gleich zweimal aufs Treppchen der Damen-Konkurrenz sprang Inga Heinz-Fischer. Einem Einzelsieg im Kajak folgte der erste Platz im Mixed-Canadier zusammen mit Philipp Becker.Podestplätze gab es auch noch für Matthias Schneider (Junioren) und Marie Schwemin (weibliche Jugend). So zeigten sich die KVS-Sportler wieder einmal in einer guten Verfassung. "Wir haben uns wirklich super verkauft", freut sich Trainer Ole Siegismund über die Ergebnisse.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Basketball

STS-Damen wollen im Spitzenspiel gegen Herne die Vorentscheidung

schwerte Als glänzender Tabellenführer reisen die Damen der Schwerter TS zum Zweiten Herne – dort möchten sie den ganz großen Schritt Richtung Aufstieg machen. Die Herren wollen ihr Punktekonto wieder ausgleichen.mehr...

Boxen

Schwerter Boxsport ist startklar für die Westfalenmeisterschaften

schwerte Es wird ein spektakuläres Wochenende in der Jahn-Halle – und es wird voll. Der Schwerter Boxsport richtet am Wochenende die Jugend-Westfalenmeisterschaften aus. Sportlich und organisatorisch ist der Verein bestens vorbereitet.mehr...

Olympia

Erline Nolte landet auf Platz 14 und feiert mit der Olympiasiegerin

schwerte Die angepeilten Top 10 haben Erline Nolte und Pilotin Anna Köhler bei Olympia verpasst. Am zweiten Wettkampftag fiel das Ruhrpott-Duo noch auf Platz 14 zurück. Im Ziel feierte Nolte aber trotzdem.mehr...

Handball-Landesliga

29:30 in Schwelm – HVE hadert mit vielen Fehlversuchen

Schwelm Zur ungewohnten Spielzeit am Dienstagabend musste die HVE Villigst-Ergste nach Schwelm reisen: Der Landesligist verlor beim Tabellennachbarn knapp mit 29:30.mehr...

Olympia

Nolte und Köhler zur Halbzeit auf Platz zwölf – 0,14 Sekunden Abstand auf Top 10

schwerte Den ersten von zwei Wettkampftagen bei Olympia in Pyeongchang (Südkorea) hat die Schwerter Bob-Anschieberin Erline Nolte hinter sich. Mit Anna Köhler steht der „Ruhrpott-Bob“ nach zwei Läufen auf dem zwölften Platz. Mittwochmittag fällt die Entscheidung.mehr...

Bobsport

Erline Nolte geht an den Startbalken

Schwerte. Für die erste Schwerter Winter-Olympionikin Erline Nolte wird es am Dienstag ernst. Der Wettbewerb im Zweierbob der Frauen startet bei den Olympischen Spielen in Pyeongchang. Die Eindrücke der Anschieberin beim offiziellen Training.mehr...