Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kalwa-Elf verspielt zweimalige Führung

WESTHOFEN Was war das für ein Spiel. Der VfB Westhofen bot seit langen mal wieder eine fußballerisch starke Leistung. Trotzdem langte sowohl eine 2:0- als auch eine 3:1-Führung beim TSV Fichte Hagen nicht zum Sieg. Am Ende einer packenden Bezirksliga-Partie hieß es 4:4. Für den VfB Westhofen sicherlich zwei verschenkte Punkte.

von Von Bastian Bergmann

, 18.11.2007

Besser hätte der Auftakt für die Gäste gar nicht sein können. Wieczorek war nach einem katastrophalen Stellungsfehler durch und wurde ausgebremst - "Rot" und Fichte war nur noch zu zehnt. Westhofen war in der Folge optisch überlegen und sollte zunächst einmal in Führung gehen. Wieczorek sah Ferenc, der sofort in den Lauf von Komander weiter leitete, der mit etwas Glück zum 1:0 einschob.

Kaum war der Treffer in einer nun rasanten Partie notiert, riss der gesamte Westhofener Anhang abermals die Arme in die Luft. Wieder hatte Komander zugeschlagen, diesmal aus 16 Metern. Eine 2:0-Führung gegen zehn Mann, das sollte doch reichen. Doch dann verabschiedete sich Mellouli mit einer fragwürdigen "Ampelkarte" und Fichte kam noch vor der Pause zum unnötigen Anschlusstreffer.

Nach dem Wechsel wurde es noch hektischer. Erst wurde Miller im Strafraum gefoult und sah für eine angebliche Schwalbe "Gelb", dann wurde er nur einen Minute später wieder von den Beinen geholt. Aumüller nutzte den fälligen Strafstoß sicher zum 3:1. Die Entscheidung? Nein. Fichte kam zurück.

Nach dem 2:3 zeigte der Schiedsrichter abermals auf den Punkt. Hagen glich durch einen fragwürdigen Strafstoß aus. Westhofen gab sich nicht auf und ging durch Biermann erneut in Front, ehe in der letzten Minute Fichte den Schlusspunkt unter ein spannendes Spiel setzte.

 TSV Fichte Hagen - VfB Westhofen

 4:4 (1:2)

Westhofen: Sebastian Bisplinghoff, Dawid Sappich, Stefan Struttmann, Daniel Hueck, Monsev Mellouli, Benny Meyer (48. Stefan Miller), David Komander, Sebastian Biermann, Lukas Wieczorek, Dennis Aumüller, Christoph Ferenc (46. Sascha Naumann).

Tore: 0:1 (31.), 0:2 (33.) beide Komander, 1:2 (42.), 1:3 (58.) Aumüller (Foulelfmeter), 2:3 (65.), 3:3 (67.) (Foulelfmeter), 3:4 (82.) Biermann, 4:4 (90.).

Gelb-rot: Mellouli (35., Foulspiel).

  

Lesen Sie jetzt