Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kamphuis macht SKC im niederländischen Trainingslager fit

Korfball

Drei Wochen vor dem Saisonauftakt blicken die Korfballer des Schweriner KC zuversichtlich in Richtung Regionalliga 2010/11. In einem dreitägigen Trainingslager in seinem Heimatland machte Martin Kamphuis, der niederländische Trainer des Teams, seine Schützlinge aus der Europastadt jetzt fit für die neue Spielzeit. Der Übungsleiter sei zufrieden gewesen mit dem Wochenende in Holland, berichtete Lennart Schwirtz.

CASTROP-RAUXEL

von Von Carsten Loos

, 31.08.2010
Kamphuis macht SKC im niederländischen Trainingslager fit

Die Korfballer des Schweriner KC (rote Trikots), hier in einem Regionalliga-Spiel, weilten jetzt zu einem dreitägigen Trainingslager in den Niederlanden.

Zumal in den Testspielen für den Vorjahres-Aufsteiger und Überraschungs-Tabellenzweiten ein 13:9 (5:4)-Sieg gegen Kios Nieuw Vennep (1. Klasse) heraussprang. Die zweite Partie ging mit 9:16 (3:8) gegen WKV Roda (1. Klasse) verloren. Gegen Nieuw Vennep lag Schwerin zunächst mit 1:4 im Hintertreffen, legte dann den Respekt vor der holländischen Mannschaft ab und drehte die Partie. "Wir waren am Ende die klar bessere Mannschaft", sagte Schwirtz.

Roda, gerade in die 1. Klasse aufgestiegen, erwies sich unterdessen als "eine Klasse besser" (Schwirtz) als Nieuw Vennep zwei Tage zuvor. "Die waren uns spielerisch und körperlich überlegen", erklärte er, "aber auf das Ergebnis kam es nicht an."Sonne am Nordsee-Strand Der heimliche Höhepunkt des Trainingscamp waren indes die gemeinsamen Übungseinheiten mit den Roda-Korfballern am Strand von Ijmuden, vor den Toren von Amsterdam. "Kondition und Koordination standen auf dem Programm", sagte Schwirtz. Zur Krönung des Tages verzogen sich sogar die Wolken - und die Sonne kam an der Nordseeküste heraus. Womöglich ein positives Signal zum Aufbruch der Schweriner in deren zweite Saison in der Regionalliga.Die Regionalliga-Saison beginnt am Sonntag, 19. September. Im ersten Spiel trifft der Schweriner KC auf den HKC Albatros.

Lesen Sie jetzt