Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kaya versetzt SV Stockum den Pokal-K.o.

STOCKUM Der SV Stockum ist am Sonntag unglücklich aus dem Kreispokal ausgeschieden. Der PSV Bork hingegen steht in der zweiten Runde. Die Elf von PSV-Trainer Jens Kalpein den SV Stockum mit 2:1. Die Entscheidung fiel spät, erst in der 83. Minute erlöste Sabri Kaya sein Team mit einem Sonntagsschuss.

von Ruhr Nachrichten

, 03.08.2008
Kaya versetzt SV Stockum den Pokal-K.o.

Dominik Vieth (l.) vom PSV Bork setzt sich im Zweikampf durch.

Zu zögerlich begannen die Borker die Partie, schon nach sieben Minuten rettete der Querbalken nach einem Schuss von Christian Pälmke für PSV-Torhüter Kevin Pistol. Kurz darauf fiel das 1:0 durch einem Freistoß von Christian Wiesnewski in der 12. Minute. Doch Samny Ojo hielt den PSV im Spiel, in der 19. Minute netzte er nach einer Ecke per Kopf zum Ausgleich ein. Der PSV geriet jedoch immer wieder durch das schnelle Stockumer Flügelspiel in Bedrängnis.

In der zweiten Halbzeit konnte der PSV das Spiel offener gestalten. Wiederum Glück hatten die Borker aber bei einem Freistoß von Wiesnewski in der 70. Minute, der die Querlatte traf. Sieben Minuten vor Schluss sorgte der eingewechselte Sabri Kaya für den Borker Sieg.

TEAM UND TORE PSV Bork - SV Stockum 2:1 (1:1)

PSV Bork: Pistol, N. Habibivand, Göke, Ratzke, Böcker (87.Sträter), Vieth, Ojo, Keidel, Rademacher, Althoff (66. Kaya), S. Habibivand.

Stockum: Schaaf (30. Tandetzki), Schmidt (50. Akbolut), Eckert, Föst, Bartel (Gumprich), Wiesniewski, Abali, Pälmke, Luti, Zimmer, Schmalz..

Tore: 0:1 (12.) Wiesnewski, 1:1 (19.) Ojo, 2:1 (83.) Kaya.

Lesen Sie jetzt