Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Klaus-Fischer-Elf kommt zum Benefizspiel nach Dorsten

DORSTEN Die Freunde der Fußball-Nostalgie werden am 20. Mai nächsten Jahres auf ihre Kosten kommen. Dann tritt die Klaus-Fischer-Ruhrgebiets-Elf auf dem Sportplatz des SV Dorsten-Hardt zu einem Benefizspiel gegen eine Dorstener Auswahl an.

Klaus-Fischer-Elf kommt zum Benefizspiel nach Dorsten

Klaus Fischer (vorn) und die Organisatoren freuen sich aufs Spiel.

Die Fallrückzieher-Legende hat gestern bei der Pressekonferenz angekündigt, dass etliche ehemalige Bundesliga- und Nationalspieler zur Storchsbaumstraße kommen werden: „Klaus Fichtel, Ente Lippens, Wolfgang Kleff, Olaf Thon oder Matthias Herget sind nur einige Spieler, die regelmäßig dabei sind.“ Der 58-jährige Fischer verspricht seinen Fans auch, dass er den Fallrückzieher immer noch beherrscht: „Ich komme zwar nicht mehr so hoch, aber wenn die Flanke stimmt, klappt das immer noch.“

Seine Ruhrgebiets-Elf wird gegen eine Dorstener Auswahl antreten. In dieser werden Politiker, Sponsoren, aber auch einige alte Fußball-Größen mit dabei sein. Im Tor wird auf jeden Fall Bürgermeister Lambert Lütkenhorst stehen. Er wird von Willi Overbeck, Torwarttrainer des Landesligisten SV Dorsten-Hardt und Geschäftsstellenleiter der Dorstener Zeitung, auf dieses Spiel vorbereitet. Damit auch die anderen Dorstener Kicker nicht ganz kalt in die Begegnung gehen, hat der Hardter Trainer Martin Schmidt sich bereiterklärt, einige Übungseinheiten zu leiten. Die Idee zu der Benefizpartie, deren Gesamterlös der Dorstener Tafel gespendet wird, kam den Organisatoren aus der Stadtverwaltung, nachdem sie so ein Spiel in Stadtlohn gesehen hatten. Schnell nahmen sie mit Heinz Schlüter, der in Stadtlohn das Match organisiert hatte, Kontakt auf, um sich Ratschläge für das Match in Dorsten zu holen.

Hans Fogler, Dorstens Sportkoordinator, hatte auch schnell den richtigen Ausrichter parat: „Wir wollten, dass das Spiel im Zentrum der Stadt stattfindet. Dieter Pannebäcker und der SV Dorsten-Hardt haben schnell ihre Zusage gegeben.“ Der Landesligist, erfahren in der Ausrichtung größerer Sportveranstaltungen, wird mit vielen ehrenamtlichen Helfern für optimale Bedingungen sorgen. Bleibt dann zu hoffen, dass alle Promis den Platz finden. Fischer: „Als wir in Stadtlohn spielten, ist Olaf Thon nach Steinfurt gefahren.“ Den Weg von Schermbeck zur Storchsbaumstraße wird Thon aber sicher ohne Probleme finden.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

RW Deuten gewinnt in Unterzahl gegen die Reserve des TuS Haltern

Siegtreffer fiel erst kurz vor dem Abpfiff

Deuten FUSSBALL: Die Bezirksliga-Fußballer des SV RW Deuten gewannen mit einem Mann weniger glücklich gegen die Reserve des TuS Haltern.mehr...

Fußball

Deuten muss zum letzten Mal „englisch“ ran

DEUTEN Es ist womöglich die letzte englische Woche für den SV Rot-Weiß Deuten, und an ihrem Ende könnten die Rot-Weißen auf Platz zwei der Bezirksliga 11 stehen. Gegen den TuS Haltern II bestreiten sie heute das letzte noch ausstehende Nachholspiel und könnten mit einem Dreier am FC Marl vorbeiziehen.mehr...

Squash

Hatschek steht im deutschen EM-Team

DORSTEN 2017 feierte Nele Hatschek mit der deutschen Damennationalmannschaft den Wiederaufstieg in die Division 1. Vom 2. bis 5. Mai müssen sie sich nun bei der EM in Polen den spielstarken Gegnern dieser Klasse stellen.mehr...

Tanzen

Wulfenerinnen stürmen das Treppchen

WULFEN / SCHERMBECK Die Erfolgsgeschichte der beiden Wulfener Jazz- und Modern-Dance-Formationen „maju“ und „Emosie“ in der Oberliga II West geht weiter. „Amianto“ aus Schermbeck müssen dagegen in der Jugendverbandsliga West weiter um den Klassenerhalt bangen.mehr...

Reiten

Hoffrogge-Heimspiel auf dem Hardtberg

GAHLEN Lokalmatador vom RV Lippe-Bruch Gahlen siegt beim Vielseitigkeitsturnier im Geländepark auf dem Hardtberg. Gute Platzierungen für heimische Starter.mehr...

Kevin Rudolph im ZDF

Der härteste Gegner war die Nervosität

SCHERMBECK Sein Traumtor gegen Stadtlohn brachte Kevin Rudolph vom SV Schermbeck am Samstag ins Aktuelle Sportstudio des ZDF zum Torwandschießen. Sein Gegner: Nationalspieler Antonio Rüdiger vom FC Chelsea.mehr...