Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

"Kleeblätter" holen hart erkämpften 2:1-Heimsieg

Geisecker SV

Trainer Sven Migas war sichtlich geschafft. "Ich bin nass geschwitzt", war Migas´ erstes Statement direkt nach dem umkämpften 2:1-Erfolg seines Geisecker SV gegen Türk Gücü Ennepetal.

SCHWERTE

von Von Michael Dötsch

, 22.08.2010
"Kleeblätter" holen hart erkämpften 2:1-Heimsieg

Geisecker SV - Türk Gücü Ennepetal 2:1 (1:0) - Bevor die ersten drei Saisonpunkte eingefahren waren, hatten die "Kleeblätter" ein hartes Stück Arbeit zu erledigen. Am Ende gingen sie personell auf dem Zahnfleisch - nicht zuletzt wegen zweier weiterer Verletzungen: Top-Stürmer "Fluppe" Frohn blieb schon nach vier Minuten nach einem harmlos aussehenden Zweikampf liegen und wurde dann mit einer Knieverletzung ins Krankenhaus gebracht. Mit der zweiten Halbzeit schied dann auch noch Libero Hanno Leuer verletzt aus. Ausgerechnet in dem Zweikampf, der zum zwischenzeitlichen Ennepetaler 1:1 führte, bekam Leuer einen Schlag auf die Schläfe.

Geisecke wendet drohenden Fehlstart ab In dieser Phase drohte die Partie zu kippen, denn nach guter erster Halbzeit und Björn Hertelts Kopfballtor nach Mathis Leuers Freistoßflanke zur 1:0-Pausenführung, gaben die Geisecker nach Wiederanpfiff das Heft aus der Hand. Der Ausgleich der Gäste war alles andere als unverdient, doch die Platzherren hatten nochmal eine Antwort parat: Nach dem Handspiel eines Ennepetalers im Zweikampf mit Hertelt, das der Schiedsrichter zu hart mit "Rot" bestrafte, drehte Mathis Leuer den Freistoß mit links um die Mauer herum zur 2:1-Führung ins Netz.

Dabei blieb es bis zum Schluss, auch wenn Stricker noch die Ampelkarte sah (82.). So hatten die "Kleeblätter" drei Punkte im Sack und den drohenden Fehlstart abgewendet.TEAM UND TORE Geisecke: Alexander Lotz, Damian Wielgosz, Sebastian Badziong, Martin Baumdick, Hanno Leuer (71. David Klose), Jonas Schröder (65. André Stricker), Tobias Thiele, Mathis Leuer, Dennis Frohn (11. Rico Zimek), Maximilian Tillmann, Björn Hertelt.Tore: 1:0 Hertelt (10.), 1:1 (66.), 2:1 Mathis Leuer (78.).Gelb-Rot: Stricker (82., Foul).

Lesen Sie jetzt