Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Klein spürte den Zorn von Klahs

Spvg Schwerin

Jürgen Klahs, Fußball-Trainer des Bezirksligisten Spvg Schwerin, sorgte im personellen Bereich für Bemerkenswertes. Abwehrspieler Jerrit Klein bekam den Zorn des Übungsleiters zu spüren.

CASTROP-RAUXEL

von Von Jörg Laumann

, 16.08.2010

Klein hatte sich vor dem 1:1-Ausgleich in Nette zu sehr auf das Reklamieren eines vermeintlichen Foulspiels konzentriert und dafür seinen Gegenspieler ungehindert zum Torschuss kommen lassen. "Das hat mich geärgert", kommentierte Klahs trocken. Seine Konsequenz: Bereits nach 16 Minuten rückte Nico Stockhausen für Klein in den Defensivbereich.

Die strenge Maßnahme tat dem Spiel des Landesliga-Absteigers offenbar keinen Abbruch, denn am Ende gingen die Schweriner in ihrem Auftaktspiel als 3:2-Sieger vom Platz.

Ärgern musste sich Klahs nur noch über die mäßige Chancenauswertung seiner Elf, die in den letzten 25 Minuten mit zwei Mann Überzahl agierte. Aus zahlreichen Möglichkeiten resultierte nur noch ein Treffer durch Peter Elbers, der aber immerhin den "Dreier" sicherte.

Lesen Sie jetzt