Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Knapmann war im Einzel nicht zu schlagen

Tischtennis

Zum 44. Mal ermittelten Dorstens Tischtennisspieler ihre Stadtmeister. Bei den Herren räumte dabei Markus Knapmann im Einzel gleich zwei Titel ab.

DORSTEN

von Frederic Freikamp

, 11.06.2018
Knapmann war im Einzel nicht zu schlagen

Markus Knapmann war im Einzel der Herren A und der Senioren I das Maß der Dinge.Lücke

In den Nachwuchsklassen konnte der SV Altendorf-Ulfkotte erneut seine erfolgreiche Jugendarbeit bestätigen. Mika Langenhagen verteidigte den A-Schüler-Titel vor seinem Teamkollegen Oskar Kloer und wurde zudem noch gemeinsam mit Benedikt Grewer Stadtmeister im Doppel. Und auch in der B-Schülerklasse landeten die Altendorfer Gideon Jurcz und Malte Paß auf den Plätzen eins und zwei und siegten im Doppel.

Die Titelverteidigung gelang außerdem Sandra Gödde. In der Mädchenkonkurrenz behauptete sich die Lembeckerin gegen Franziska Weidlich und Lena Korb vom SV Altendorf.

Wie in den Jahren zuvor machten die Damen des TTC Lembeck den Titel unter sich aus. Anne Burdenski setzte sich im Endspiel schließlich knapp mit 11:9 im fünften Satz gegen Edeltraud Vegelahn durch. Dafür schnappte sich Vegelahn mit Gisela Bigus Platz eins im Doppel und verdrängte Burdenski/Einhaus auf den zweiten Platz.

In der Herren A-Klasse kam es im Halbfinale zum Zwillingsduell zwischen den Rhadern Björn und Holger Fleischer. Mit 4:1 Sätzen entschied Björn Fleischer das Duell für sich.

Im Parallelspiel trafen Oliver Dembski vom TSC Dorsten und Markus Knapmann (TTC Lembeck) aufeinander. Durch ein 4:2-Erfolg qualifizierte sich Letzterer für das Finale. Spannung wollte dort nicht aufkommen, durch ein glattes 4:0 krönte sich Markus Knapmann zum Stadtmeister der Herren. Es war sein zweiter Titel, nachdem er bereits am Freitagabend die Einzelkonkurrenz der Senioren I gewonnen hatte. Björn Fleischer tröstete sich in der Doppelkonkurrenz, in der er sich mit Mannschaftskollege Jan Hannemann den Stadtmeistertitel erkämpfte.

Anzeige