Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Korbjäger der Schwerter Turnerschaft stehen vor einem Neustart

Basketball-Landesliga

Bei den Landesliga-Basketballern der Schwerter Turnerschaft hat Manuel Boruch das Traineramt von Frank Schnieder übernommen. Es ist nicht die einzige Veränderung für die neue Saison.

von Fabienne Aust

Schwerte

, 10.07.2018
Korbjäger der Schwerter Turnerschaft stehen vor einem Neustart

Die Basketballer der Schwerter Turnerschaft haben ihre Saisonvorbereitung aufgenommen. Manuel Boruch (3.v.re.) ist der neue Spielertrainer der STS. © Bernd Paulitschke

Die erste Herrenmannschaft der Basketballabteilung der Schwerter Turnerschaft (STS) steht vor einem Neustart. Im STS-Team gab es in den vergangenen Wochen große Veränderungen, doch jetzt blickt der neue Spielertrainer Manuel Boruch der Saison 2018/19 optimistisch entgegen. Die Spielzeit beginnt für die Schwerter am 22./23. September mit dem Kreisduell bei der BG Lünen.

Boruch tritt als Coach die Nachfolge von Frank Schnieder an, der von seinem Trainerposten zurückgetreten ist. Auch auf dem Spielersektor gibt es Aderlass: Während Centerspieler Henrik Schwalenberg beim TVE Barop, dessen erste Mannschaft in der 2. Regionalliga spielt, in einer höherklassigen Liga Erfahrungen sammeln möchte, hängt sein Bruder Gerrit die Basketballschuhe vorläufig an den Nagel. Jannis Domek wechselt zum TV Gerthe und auch Till Lemke wird dem Schwerter Team nicht mehr zur Verfügung stehen. Zudem wechselt Nicolas Jung wahrscheinlich zum Oberligisten BC Langendreer.

Doch es gibt auch positive Nachrichten zu vermelden: „Durch unsere offenen Trainingseinheiten konnten wir einige Basketballer auf unseren Verein aufmerksam machen und haben jetzt auch eine erste feste Zusage“, verrät Boruch. Mehdi Hoseini ist ein hochkarätiger Neuzugang. Der Aufbau- und Flügelspieler war in der vergangenen Saison für den GV Waltrop in der 2. Regionalliga am Ball.

Mit Tim Vogt und Robert Martin melden sich zwei Akteure zurück, die in der vergangenen Saison kaum am Spielbetrieb teilgenommen haben. Auch Robin Seib, Janis Kiesheyer, Jan Schreer, Tom Grossart, Mats Hoja, Mo El-Hamdi und Thomas Jung haben ihre Zusagen gegeben. Zudem wird Niklas Tschorn aus der zweiten Mannschaft aufrücken, um die Centerposition zu bekleiden. Zum Stand der Dinge sagt Spielertrainer Boruch: „Wir haben eine homogene Truppe zusammen, es herrscht eine gute Stimmung im Team. Trotzdem würden wir uns noch über den einen oder anderen Neuzugang freuen.“

Derweil stecken die Schwerter Korbjäger bereits mitten in der Saisonvorbereitung. Beim Cross-Fit und in den Halleneinheiten soll vor allem an der Kondition und der Kraft gearbeitet werden. Nach den Ferien plant Boruch dann auch regelmäßige Testspiele, um das Zusammenspiel zu verbessern und an der Spieltaktik zu feilen.

Lesen Sie jetzt