Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kreisliga A: Aufsteiger Cappenberg siegt gegen Bork mit 1:0

KREISGEBIET "Das sind drei Punkte gegen den Abstieg", freute sich Cappenbergs Geschäftsführer Gerd Appel. Nach dem 2:1-Auftaktsieg in Lüdinghausen reiht sich Aufsteiger GS Cappenberg mit diesem Sieg in die Reihe der Spitzenteams ein.

von Ruhr Nachrichten

, 24.08.2008
Kreisliga A: Aufsteiger Cappenberg siegt gegen Bork mit 1:0

Kreisliga A: GS Cappenberg - PSV Bork 1:0 (1:0) Wie schon in der Vergangenheit verlief auch dieses Nachbarduell am Kohuesholz kampf- und einsatzbetont und wurde zu einem wahren Kartenfestival. Insgesamt zückte der Schiedsrichter dreizehnmal gelb, siebenmal für Cappenberg und sechsmal für Bork. Das Spiel war von Anfang an vom Kampf bestimmt.

Dagegen begann der ohne Urlauber Mario Keidel angetretene PSV hinten zu sorglos und kassierte dafür bereits in der 6. Minute das Gegentor. Der Ball kam über die linke Seite und erreichte nach einem Querpass den freistehenden Nachwuchsspieler Fabian Holtze, der zum umjubelten Cappenberger Führungstreffer einschoss. Bork kam besser ins Spiel Zwei Minuten später musste Kevin Pistol sein ganzes Können aufbieten und tauchte bei einem Albers-Schuss ins linke Eck. Die Borker kamen zum Ende der ersten Halbzeit besser ins Spiel, waren aber nicht zwingend genug, um das von Marco Logemann gehütete Tor in Bedrängnis zu bringen.

Im Verlauf des Spiels waren verletzungsbedingte Unterbrechungen an der Tagesordnung. Auf Cappenberger Seite mussten Marco Ullmann und Torschütze Fabian Holtze zu Beginn der zweiten Halbzeit ausgewechselt werden, Sami Ojo spielte mit gebrochener Nase weiter, musste aber auch runter. Später humpelte Marcel Rohde verletzt vom Platz und Leon da Silva erwischte es am Auge. Der PSV entfachte nach dem Wechsel einen mächtigen Druck auf das Cappenberger Tor, aber es reichte nicht für den Ausgleich. Cappenberg überstand alle Attacken der PSVer und behielt die Führung.

Logemann, Lipinski, Bäcker, Unterste-Wilms, da Silva, Holtze (50. Bomholt), Altmann, Rohde (69. Baykul), Benjamin Reimann, Albers, Ullmann (54. Akigüz)

PSV Bork: Pistol, Schmidt, Göke, Radke 46. Rademacher), Kaya, Vieth, Ojo (81. Sträter), Ratzke (46. Nici Reimann), Tobias Böcker, Nima Habibivand, Sina Habibivand

Tor: 1:0 (6.) Holtze

Lesen Sie jetzt