Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

LSV überraschend stark

LÜNEN Die Handballer in Lünen verabschieden sich in die Winterpause. Hier der Rückblick der Hinrunde der Saison 2007/2008.

von Von Carina Püntmann

, 27.12.2007
LSV überraschend stark

Für die Landesliga-Akteure des Lüner SV ist die Hinrunde erstaunlich gut gelaufen.

Schwer wurde es für den Oberliga-Aufsteiger SuS Oberaden , der jedoch auch mit einem Abstiegsplatz rechnete. Wie schon erwartet, steht der SuS um Trainer Ralf Weinberger ziemlich weit unten in der Tabelle. Mit 5:19 Punkten sind die Grün-Weißen noch vor dem Letzten Haltern-Sythen (5:21). Lediglich ein Sieg und drei Remis waren die Bilanz. Doch das Team vom Römerberg scheiterte immer knapp gegen die Konkurrenz. Somit stehen die Chancen auf eine erfolgreiche Rückrunde nicht schlecht.

Frühzeitiger Klassenerhalt war das Ziel

Für die Landesliga-Akteure des Lüner SV ist die Hinrunde erstaunlich gut gelaufen. Nach der Trennung von Ex-Trainer Hans-Peter Esch hätte der jetzige Trainer Ralf Lange nicht mit fünften Platz gerechnet. Der frühzeitige Klassenerhalt war das Ziel von Coach Lange. Mit einem ausgeglichenen Punkteverhältnis (14:12) startet das Team in die Rückrunde und tritt gegen den Tabellenzwölften HC-Dortmund Süd II an.

VfL Brambauer auf Rang neun

Kreisligist VfL Brambauer steht mit 11:15 Punkten auf Rang neun. Der Aufsteiger des letzten Jahres wird immer noch von Trainer Dieter Börner gecoacht. Hinzu kommt auch noch, dass Männerwart Olaf Thomsen dieses Team nun mittrainiert. Auch Ortsnachbar SuS Oberaden II steht in der Tabelle weiter unten. Hinter dem VfL Brambauer bleiben die Grün-Weißen von Coach Andreas Schlösser mit 10:16 Punkten auf Rang zehn. Zur Rückrunde startet der SuS gegen die Reserve des HC TuRa Bergkamen. Dabei bleiben alle Chancen offen.

Lesen Sie jetzt