Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Labbi Labinot ist schon in Torlaune

Juniorenfußball

CASTROP-RAUXEL Auch die Jugendmannschaften aus Castrop-Rauxel bestritten am Wochenende ihre ersten Testspiele. Zum Auftakt ihrer Saisonvorbereitung trotzten unter anderem die A-Junioren-Fußballer der Spvg Schwerin (Landesliga) dem Niederrheinligisten RW Oberhausen ein 0:0 ab.

von Von Moritz Süß

, 08.08.2010
Labbi Labinot ist schon in Torlaune

Den Niederrheinligisten RW Oberhausen (weiß-rote Trikots) hatten die A-Junioren-Fußballer der Spvg Schwerin zum Auftakt ihrer Saisonvorbereitung am Grafweg zu Gast.

Beim nächsten Testspiel tags darauf musste sich der Landesligist vom Grafweg gegen den VfL Schwerte (Bezirksliga) mit 1:6 geschlagen geben. Am Samstag, 14. August, misst sich das Team von Spvg-Coach Tim Nordmann dann mit dem TuS Hordel (Westfalenliga).

Die Schweriner B-Junioren taten sich unterdessen gegen den Werner SV zunächst schwer. Nach einem 0:2-Rückstand zur Halbzeit, drehte der heimische Bezirksligist den Spieß erst in der zweiten Hälfte durch drei Treffer von Labbi Labinot um und ging mit 3:2 als Sieger vom Feld. Vor dem Spiel hatte Spvg-Trainer Rüdiger Reineke schon mit dem Schlimmsten gerechnet - die beiden Torhüter Bayram Arslan und Patrick Boröcki fielen aus. Ammar Bibic und Lukas Schemann streiften sich das Torwarttrikot über. Mit dem Verlauf des Spiels war Reineke dann weitgehend zufrieden: "Für ein Testspiel war die Leistung in Ordnung. Ich bin nur ein wenig enttäuscht, dass sich mein Team in den Ferien nicht wirklich vorbereitet hat. Wir haben nun noch eine Menge zu tun. Besonders an der Laufbereitschaft hat es zu Beginn gemangelt. Man sollte das Spiel dennoch nicht überbewerten."

Für die Saison hat sich Reineke nach den letzten beiden "schwierigen" Jahren ein bestimmtes Ziel gesetzt: "Wir wollen jetzt erst einmal in ein ruhiges Fahrwasser kommen. Wichtig für uns ist der Ligaverbleib - und zwar weit vor Toreschluss."

In Horst Emscher und Weitmar 45 treffen die Europastädter jedoch bereits zu Beginn der Saison auf die die Topfavoriten für den Aufstieg zugelost. Reineke: "Wichtig bei allen sportlichen Zielen ist es aber, dass der Spassfaktor nicht zu kurz kommt."

Gegen den Landesligisten Hombrucher SV unterlagen die B-Junioren des SC Arminia Ickern nur knapp mit 1:2 (1:1). Fabian Bösche hatte für die Arminia getroffen. Trainer Dimitrios Barliatsos: "Mit unserem ersten Spiel bin ich zufrieden. Das Team steht noch nicht fest. Wir trainieren derzeit mit 19 Mann und einige fehlen noch. Das Team muss sich finden, und dann schauen wir, wie es sich entwickelt."

Lesen Sie jetzt