Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Leichtathletik: Darum verlassen Fröhlich und Hilgert den SuS Olfen

OLFEN Die Deutschen Jugendmeisterschaften in Berlin waren sicher nicht die letzten Titelkämpfe für Lea Hilgert und Niklas Fröhlich. Allerdings werden sie in Zukunft nicht mehr im Trikot des SuS Olfen an den Start gehen.

von Ruhr Nachrichten

, 01.08.2008

Beide Nachwuchsathleten schließen sich dem TV Wattenscheid an, werden demnächst im Olympiastützpunkt trainieren. Das Trikot des SuS Olfen tragen sie noch bis Ende des Jahres. Genauer gesagt bis zum 7. September. Dann sind Kreismeitserschaften im Steversportpark - das wird ihre Abschiedsveranstaltung. Motive für den Wechsel gibt es genügend: Vor allem die sportlichen Entwicklungsmöglichkeiten sind in Wattenscheid viel größer als in Olfen. "Für den Wechsel habe ich großes Verständnis“, sagt Bernhard Bußmann, ihre Trainer beim SuS. In Olfen habe man die Grundlage für die Karriere gelegt. Bußmann meint: „Mit den tollen Rahmenbedingungen in Wattenscheid werden sie jetzt versuchen, noch besser zu werden.“ Dort werden sie etwa anderthalb bis zwei Stunden täglich trainieren und ins Teilzeitinternat gehen. Bei peilen nämlich das Abitur an.

Lesen Sie jetzt