Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

"Littlefoot" Both spielt für Kuhn-Elf ganz groß auf

Auf der Außenbahn

Welchen Spitznamen trägt Dennis Both beim VfB Habinghorst? Warum brauchte Daniel Kuhn am Sonntag dringend eine Abkühlung? Und welchen Tipp hat Lennart Schwirtz vor der Fahrt nach Vriezenveen für seine Vereinskameraden? Die Antworten lesen Sie heute in unserer Rubrik "Auf der Außenbahn".

CASTROP-RAUXEL

von Von Carsten Loos, Jens Lukas, Jörg Laumann und Mar

, 04.06.2012

Dennis Both , 19-jähriger Nachwuchs-Akteur des Fußball-Bezirksligisten VfB Habinghorst, trägt einen ganz besonderen Spitznamen. In Anlehnung an eine kleine Dinosaurier-Figur aus dem Zeichentrickfilm "In einem Land vor unserer Zeit" nennen ihn Teamkollegen und Trainer "Littlefoot". Am Sonntag spielte der vermeintlich Kleine beim 4:2 in Obercastrop allerdings groß auf und erzielte zwei wichtige Treffer für den VfB. "Dennis wird immer erwachsener", kommentierte Coach Daniel Kuhn und fügte schmunzelnd hinzu: "Es wird aber noch ein bisschen dauern, bis er den Spitznamen ablegen darf."

Daniel Kuhn, Trainer des Fußball-Bezirksligisten VfB Habinghorst, hatte sein Team beim wichtigen 4:2-Sieg beim SV Wacker Obercastrop mit vollem Einsatz von der Seitenlinie unterstützt. Anschließend benötigte der Übungsleiter Nervennahrung und Erfrischendes. Seinen Kommentar zum Spiel übermittelte er dieser Zeitung telefonisch aus einem Schnellrestaurant an der Bahnhofstraße. "Ich brauche jetzt erst einmal ein Eis", berichtete Kuhn, "für meine Stimme".

Lennart Schwirtz, Korfballer und Pressewart beim Regionalliga-Meister Schweriner KC, kümmert sich zusammen mit Björn Schlachzig rührend um die Befindlichkeit seiner kleinen und großen Vereinskameraden. Ende Juni machen sich alle Teams zu einem Vergleichsspieltag nach Vriezenveen in die Niederlande auf. Ihrer Ankündigung zu dieser Tour ins Nachbarland haben Schwirtz und Schlachzig für alle SKC-AKteure einen Tipp parat: "Bitte denkt für diesen langen Tag auch an Verpflegung, etwas Geld und wetterfeste Kleidung - oder auch Sonnencreme."

In der Zeitung: Mehr "Leute im Sport"
Warum erntete Fabian Pollakowski trotz zweier Tore Spott von der Victoria-Ersatzspieler-Bank? Die Antworten darauf lesen Sie in der Dienstagsausgabe, 5. Juni, der Castrop-Rauxeler Ruhr Nachrichten.

 

 

 

Lesen Sie jetzt