Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Lüner SV live: Gelingt beim Schlusslicht endlich der erste Sieg?

LÜNEN Der Lüner SV sieht sich für seinen Sauerlandtrip zum SSV Meschede gut gerüstet. Zweimal kämpfte die Mannschaft bisher wie ein Löwe. Nach den beiden Auftaktspielen gegen zwei Aufsteiger steht aber nur ein Pünktchen zu Buche. Das ist zu wenig! Hat der LSV daraus gelernt? Wir berichten live von der Partie - ab etwa 14.45 Uhr an dieser Stelle.

von Von Bernd Janning

, 29.08.2008
Lüner SV live: Gelingt beim Schlusslicht endlich der erste Sieg?

Izzet Ceylan ist zwar wieder zurück aus der Türkei, wird aber erst in der kommenden Woche wieder richtig angreifen.

Landesliga 5

SSV Meschede (16., 0 P.) - Lüner SV (10., 1 P.) So, 31. August, 15.00  "So einen Fehler wie gegen Borchen zum 2:2 werden wir nicht mehr machen", ist sich Trainer Marcus Reis sicher, sein total neu zusammengestelltes Team richtig geimpft zu haben.

Reis kann in Bestbesetzung im Sauerland antreten. Dort steht Gastgeber Meschede noch mehr unter Druck als die Lüner. Im letzten Jahr in der Endabrechnung guter Vierter, ist der SSV jetzt mit keinem Punkt und keinem Tor (0:7) als schlechtestes Team der Liga das Schlusslicht. Trainer Reis: "Wir dürfen bei den Standards keine Fehler machen, müssen die diagonalen, langen Bälle verhindern!"

Informationen über den aus Lüner Sicht unbekannten Gegner hat sich Reis bei einem Kollegen geholt. Er hat Dirk Eitzert vom Westfalenliga-Aufsteiger SSV Mühlhausen gesprochen.

Noch nicht zum LSV-Aufgebot gehört Izzet Ceylan, der nach längerem Aufenthalt in der Türkei letzten Sonntag erstmals wieder in der Kampfbahn Schwansbell war. Warum auch? Marcus Reis kann bei seinem großen Kader ansonsten aus dem Vollen schöpfen.

Lesen Sie jetzt