Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Lünerin Sina Resch gewinnt 24 Stunden-Rennen

Radsport

Die Lüner Radsportlerin Sina Resch, die für das Dortmunder Team Nutrixxion startet, hat das 24h-Rennen im Duisburger Landschaftspark gewonnen. Und das bereits nach 10 Stunden und 30 Minuten - denn der Wettkampf musste wegen eines Gewitters aus Sicherheitsgründen abgebrochen werden.

LÜNEN

11.08.2010
Lünerin Sina Resch gewinnt 24 Stunden-Rennen

Sina Resch im schwarzgrünen Team-Outfit beim Start des 24h-Rennens.

Die 18-jährige Schülerin bestritt das Rennen rund um die Uhr als Zweierteam zusammen mit Michaela Schniederjan vom ATV Haltern. Schon zu Beginn übernahmen die beiden die Führung in der Wertung der weiblichen Zweierteams und bauten ihren Vorsprung immer weiter aus. Nachdem es in der Nacht immer stärker regnete, kamen am Morgen auch Gewitter hinzu. Dem Veranstalter blieb nichts anderes übrig, als das Rennen nach knapp 20 Stunden abzubrechen.

„Die Sicherheit geht natürlich vor, für die Entscheidung gab es Applaus von den Fahrern. Trotzdem bin ich zehn Stunden und 30 Minuten auf dem Rundkurs unterwegs gewesen, beim Abbruch standen für mich 27 Runden und 190 Kilometer auf der Ergebnisliste“, erzählte sie. „Als wir zur Siegerehrung auf die Bühne durften, waren die Qualen erst einmal wieder vergessen. Im nächsten Jahr sind wir wieder dabei!“ gibt Resch bereits einen kleinen Einblick in ihre Planungen.

Lesen Sie jetzt