Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Fußball-Landesliga

Marcel dos Santos ist „vorsichtig optimistisch“

hennen. Vergangenen Sonntag feierte Landesligist SC Hennen den so lang ersehnten zweiten Saisonsieg. Die Stimmung ist gut, Euphorie ist vor dem Spiel gegen RW Erlinghausen aber nicht erwünscht.

Marcel dos Santos ist
 „vorsichtig optimistisch“

Gute Bilanz nach drei Spielen: Hennens Trainer Marcel dos Santos (re.) mit seinem „Co“ Kamal Hafhaf. Foto: Bernd Paulitschke

SC Hennen - RW Erlinghausen (Sonntag, 14.30 Uhr, Naturstadion Hennen)

Einen kleinen dos-Santos-Effekt hat der SC Hennen seit dem Trainerwechsel schon erlebt. Drei Spiele hat Marcel dos Santos als Chef absolviert. Nach einer knappen Niederlage beim Dritten Werdohl folgten ein Remis gegen Bad Berleburg und zuletzt der zweite Saisonsieg in Attendorn. Dos Santos berichtet zwar von einer gelösteren Stimmung, warnt aber gleichzeitig: „Es gibt keinen Grund zur Euphorie. Wenn wir am Sonntag nichts Zählbares holen, hat der Sieg zuletzt wenig Wert“, meint der Trainer. „Vorsichtig optimistisch“ ist er aber.

Mit Erlinghausen kommt ein Gegner ins Naturstadion, der fünf Punkte vor dem Sportclub steht – die Chancen fürs nächste Erfolgserlebnis sind also nicht allzu schlecht. Marcel dos Santos erwartet, dass Erlinghausen über die Zweikämpfe und eine kompakte Formation ins Spiel kommt. Hennens Defensive muss vor allem auf die Offensiv-Abteilung aufpassen: Erlinghausen hat schon 31 Treffer erzielt, aber auch schon 42 – die zweitmeisten der Liga – kassiert. Einzig Kadir Samuk fällt aus.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Basketball

STS-Damen wollen im Spitzenspiel gegen Herne die Vorentscheidung

schwerte Als glänzender Tabellenführer reisen die Damen der Schwerter TS zum Zweiten Herne – dort möchten sie den ganz großen Schritt Richtung Aufstieg machen. Die Herren wollen ihr Punktekonto wieder ausgleichen.mehr...

Boxen

Schwerter Boxsport ist startklar für die Westfalenmeisterschaften

schwerte Es wird ein spektakuläres Wochenende in der Jahn-Halle – und es wird voll. Der Schwerter Boxsport richtet am Wochenende die Jugend-Westfalenmeisterschaften aus. Sportlich und organisatorisch ist der Verein bestens vorbereitet.mehr...

Olympia

Erline Nolte landet auf Platz 14 und feiert mit der Olympiasiegerin

schwerte Die angepeilten Top 10 haben Erline Nolte und Pilotin Anna Köhler bei Olympia verpasst. Am zweiten Wettkampftag fiel das Ruhrpott-Duo noch auf Platz 14 zurück. Im Ziel feierte Nolte aber trotzdem.mehr...

Handball-Landesliga

29:30 in Schwelm – HVE hadert mit vielen Fehlversuchen

Schwelm Zur ungewohnten Spielzeit am Dienstagabend musste die HVE Villigst-Ergste nach Schwelm reisen: Der Landesligist verlor beim Tabellennachbarn knapp mit 29:30.mehr...

Olympia

Nolte und Köhler zur Halbzeit auf Platz zwölf – 0,14 Sekunden Abstand auf Top 10

schwerte Den ersten von zwei Wettkampftagen bei Olympia in Pyeongchang (Südkorea) hat die Schwerter Bob-Anschieberin Erline Nolte hinter sich. Mit Anna Köhler steht der „Ruhrpott-Bob“ nach zwei Läufen auf dem zwölften Platz. Mittwochmittag fällt die Entscheidung.mehr...

Bobsport

Erline Nolte geht an den Startbalken

Schwerte. Für die erste Schwerter Winter-Olympionikin Erline Nolte wird es am Dienstag ernst. Der Wettbewerb im Zweierbob der Frauen startet bei den Olympischen Spielen in Pyeongchang. Die Eindrücke der Anschieberin beim offiziellen Training.mehr...