Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Martina Schepers holt Finalsieg gegen Ulrike Köhler-Hueck

Tennis-Bezirksmeisterschaften

Zwei Titel und mehrere zweite Plätze - das war die Ausbeute der Schwerter Tennisspieler bei den Bezirksmeisterschaften. Auf der Anlage der TG Westhofen an der Rettelmühle machten zwei Sportlerinnen des Gastgebers den Sieg unter sich aus.

SCHWERTE

von Von Michael Dötsch

, 22.08.2010
Martina Schepers holt Finalsieg gegen Ulrike Köhler-Hueck

<p>Fair geht vor: Die Westhofenerinnen Ulrike Köhler-Hueck (li.) und Irina Müller gratulierten ihren Gegnerinnen der Doppel-50-Konkurrenz zum Sieg. <p></p> Paulitschke</p>

Nach dem Damen-40-Doppel Mona Baltzer/Doreen Strunz ging ein weiterer Titel in die Ruhrstadt: Im

-Finale war die TG Westhofen unter sich. Martina Schepers gewann klar in zwei Sätzen gegen Ulrike Köhler-Hueck (6:2, 6:0). Andere Schwerter Tennis-Cracks mussten sich dagegen mit dem Vizetitel begnügen. Besonders ärgerlich war dies für Christoph Jurisch (TC Rot-Weiß), der sich mit einem 6:2, 6:2-Halbfinalsieg gegen seinen Teamkollegen Hendrik Neebe am Samstag für das Finale der

qualifiziert hatte. Hier lag der Turniersieg zwar im Bereich des Möglichen, doch letztlich musste er sich Christian Edelmann mit 5:7, 6:3, 4:6 geschlagen geben. Zweiter wurde auch Helmut Nieleck (TG Westhofen) bei den

Gegen den überragenden Helmut Janik (TC Halden), der sich tags zuvor im Halbfinale mit 6:0, 6:0 gegen „Picco“ Pfahl durchgesetzt hatte, musste Nieleck beim Stand von 0:6, 0:2 aufgeben. Wesentlich knapper ging es dagegen für Ulrike Köhler-Hueck und Irina Müller im

zu. Sie verloren das entscheidende Match in drei Sätzen mit 7:5, 4:6, 1:6. Und auch im

reichte es für das heimische Gespann nicht ganz zum Titel: Uli Luck/Doreen Strunz (TG Westhofen) verloren das Endspiel mit 4:6, 1:6. Dagegen freute sich Luck über den Bezirksmeistertitel im

bei den

Hier gewann er an der Seite seines Hemeraner Partners Djerdj Simic auch das letzte Spiel der „Jeder-gegen-Jeden“-Konkurrenz mit 6:2, 6:3 gegen Volker Eilts (TC Hennen) und dessen Letmather Partner Rüdiger Knoop. Im Halbfinale waren am Samstag Doreen Strunz (

mit 6:2, 0:6, 2:6 sowie Jurisch/Neebe im

(3:6, 3:6) ausgeschieden. Und für die beiden Rot-Weiß-Spieler Jonas Alshuth (

4:6, 3:6) und Michael Menden (

/1:6, 0:6) war im Viertelfinale Endstation.

Lesen Sie jetzt