Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Marvin Kunze drückt Vereinsmeisterschaften seinen Stempel auf

CASTROP-RAUXEL Der Schwimmer Marvin Kunze hat den Vereinsmeisterschaften des SV Poseidon deutlich seinen Stempel aufgedrückt. Der 15-jährige Teilnehmer an den Deutschen Jugend-Meisterschaften in den beiden letzten Jahren krönte seine Auftritt bei den zweitägigen Poseidon-Titelkämpfen mit einem neuen Vereinsrekord über 400 m Freistil in 4:40,77 Minuten.

von Von Carsten Loos

, 04.12.2007
Marvin Kunze drückt Vereinsmeisterschaften seinen Stempel auf

Lukas Ludwig (Jahrgang 1993) gewann beim SV Poseidon die Pokal-Wertung der Jahrgänge 1993 bis 1995 im Hallenbad an der Bahnhofstraße.

Der 15-jährige Teilnehmer an den Deutschen Jugend-Meisterschaften in den beiden letzten Jahren krönte seine Auftritt bei den zweitägigen Poseidon-Titelkämpfen mit einem neuen Vereinsrekord über 400 m Freistil in 4:40,77 Minuten.

Zudem gewann Kunze die Pokalwertung der Jahrgänge 1992 und älter. 2079 Zählern standen am Ende des Vierkampfes für ihn zu Buche. Mehr erreichte kein Teilnehmer der diesjährigen Poseidon-Titelkämpfe. Platz zwei ging an David Plempe (Jg. 1991/1317 Zählern) mit über 700 Punkten Rückstand auf Kunze. Dritter wurde Michael Plewka (Jg. 91) mit 1275 Punkten.

Spannender Entscheid

Spannender war die Entscheidung bei den Frauen aus den Jahrgängen 1992 und älter: Katharina Klein (Jg. 88) machte letztlich das Rennen mit 1867 Zählern. Damit lag sie nur 126 Punkte vor Marie Oberkönig (Jg. 91/1741). Dritte wurde Lisa Tippmann (Jg. 90/1597).

In der Pokalwertung der Jahrgänge 1993 bis 1995 hatte Lukas Ludwig (Jg. 93) die Nase vorn mit 1262 Punkten. Dahinter folgten Matthias Mackowiak (Jg. 93/1202) und Tim Hohlweg (Jg. 93/738). Bei den Frauen sicherte sich Laura Möllers (Jg. 93) den Pokal mit 1228 Punkten vor Lena Schmidt-Hutten (Jg. 94/1122) und Lena Sefkow (Jg, 95/947).

Pokalgewinner in den Jahrgängen 1996 bis 1997 war Thomas Bragin (Jg. 97). Er sicherte sich mit 42,67 Sekunden über 50 m Freistil 130 Punkte.

Platz zwei ging an Marcel Stolte (Jg. 97) über 50 m Brust in 54,77 Sekunden - und blieb damit nur acht Zähler hinter Bragin. Dritter wurde, noch einmal zwei Punkten zurück, Robert Boening mit 44,97 Sekunden über 50 m Brust. Bei den Frauen gewannen gemeinsam Franziska Holz (Jg. 96) und Johanna Trefft (Jg. 97), die beide nach 47,04 Sekunden über 50 m Brust anschlugen und dafür 274 Punkte erhielten. Dritte wurde Marlen Kippar (Jg. 97) mit 54,65 Sekunden über 50 m Brust. In dieser Altersklasse reichte, ebenso wie bei den Masters-Schwimmern, eine Disziplin für die Pokalwertung.

209 Einzelstarts

Sebastian Holz (Jg. 85) entschied die Pokalwertung bei den Masters mit 596 Punkten für 32,29 Sekunden über 50 m Brust ebenso erwartet für sich wie Ute Krause (Jg. 68) bei den Frauen mit 357 Punkten über 50 m Brust. Insgesamt waren 55 Schwimmer bei den Vereinsmeisterschaften des SV Poseidon am Start. Sie absolvierten 209 Einzelstarts.

Den nächsten Wettkampf bestreiten die Schwimmer des SV Poseidon am Samstag, 8. Dezember, und Sonntag, 9. Dezember, bei den Kurzbahn-Meisterschaften des Schwimmbezirks Nordwestfalen in Gelsenkirchen. Neun Athleten sind dabei für 51 Starts gemeldet.

Lesen Sie jetzt