Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Tennis

Mehrere Schwerter Teams stehen vor dem Aufstieg

SCHWERTE Gleich mehrere Tennis-Mannschaften aus Schwerte haben einen weiteren Schritt zum Aufstieg gemacht. Hier die aktuellen Spiele in der Übersicht.

Mehrere Schwerter Teams stehen vor dem Aufstieg

Die Damen 60 des TC Rot-Weiß Schwerte schafften den Westfalenliga-Klassenerhalt locker (v.li.): Elli Kuse, Christel Plischke, Uschi Koch-Reuper, Bärbel Paul und Sigrid Prahl. Auf dem Foto fehlt Heidrun Stelzer.

TC Rot-Weiß Schwerte

Einen wichtigen Schritt in Richtung Verbandsliga-Aufstieg machten die

mit dem 5:4-Heimsieg gegen den TC RW Bad Laasphe. "Jetzt müssen wir am Samstag in Herdringen nachlegen, dann sind wir durch", bringt es Mannschaftsführer Hendrik Neebe auf den Punkt. 

Hendrik Neebe (6:2, 7:6); Tim Kuster (0:6, 4:6); Moritz Pinner (5:7, 6:2, 2:6); Stefan Geisler (6:0, 6:0); Fabian Schneiders (4:6, 6:3, 6:4); Martin Goebel (6:4, 6:2); Neebe/Kuster (4:6, 0:6); Geisler/Andre Laurenzis (1:6, 3:6); Pinner/Sven Gruß (6:3, 6:2).  Mit weißer Weste konnten sich die

ohne Niederlage in der Westfalenliga behaupten. Bereits vor dem letzten Spiel gegen den TC Bad Salzuflen stand der Klassenverbleib fest. So konnte das Match locker angegangen und mit einem 3:3 beendet werden. Nach dem 2:2 in den Einzeln lag die Entscheidung bei den Doppeln, die beide in den dritten Satz gingen. 

Sigrid Prahl 6:2, 2:6, 3:6; Elli Kuse 6:3, 6:0; Christel Plischke 6:1, 6:0; Bärbel Paul 6:7, 4:6; Prahl/Kuse 2:6; 6:1, 10:12; Plischke/Uschi Koch 3:6, 7:6, 10:2.

Die

gerieten im Westfalenliga-Heimspiel gegen den TC BW Rhynern nicht in Gefahr und gewannen mit 8:1. Deutlich mehr dürften die Westhofener Routiniers am Samstag gefordert sein, wenn die ebenfalls noch ungeschlagene TG Gahmen zum "Endspiel" an die Rettelmühle kommt. Beginn ist um 13 Uhr. 

Djerdj Simic 6:1, 6:0; Heiner Möller (6:2, 6:2); Günter Darenberg (6:2, 6:1); Ferenc Zeke (6:2, 6:2); Uli Luck (3:6, 6:4, 6:4); Eckard Köster (6:4, 6:4). Doppel wurden nicht mehr ausgespielt.  Schon nach den Einzeln war das dritte Spiel der Südwestfalenliga-Saison für die

beim Stand von 5:1 gewonnen. Am Ende hieß es gegen den TC Grün-Weiß Silschede 7:2. 

Mona Baltzer (4:6, 4:6); Ursula Neumann (6:4, 6:3); Brigitte Michalski (4:6, 6:2, 6:2); Sabine Sobottka (7:5, 6:3), Elke Migas (6:2, 6:3); Renate Dittmar (4:6, 6:4, 6:4); Baltzer/Michalski (6:4, 6:2); Neumann/Migas (0:6, 2:6); Sobottka/ Dittmar (6:2, 5:7, 10:6). 

 Die

landeten mit dem 6:3 gegen den Mitfavoriten Siegener SC ihren dritten Sieg und benötigen für den Aufstieg in die Südwestfalenliga nur noch einen Sieg. 

Franz-Josef Groß (3:6, 1:6); Wolfgang Mattern (6:1, 6:2); Klaus Dreher (4:6, 6:0, 7:6); Jürgen Meier (6:1, 4:6, 7:6); Horst Grunwald (7:6, 2:6, 6:7); Heiner Rodekamp (6:0, 6:1); Groß/Mattern (3:6, 4:6) Meier/Rodekamp (6:0, 2:6, 10:7); Dreher/Ullmann (6:0, 6:1).  Die

schafften mit einem sicheren 7:2 gegen TV Wickede ihren ersten Sieg, müssen aber das nächste Spiel noch gewinnen, um dem Abstieg zu entgehen. 

Dirk Grundmann (3:6, 6:2, 3:6); Jürgen Baltzer (6:0, 6:0); Siggi Nobel (6:2, 6:3); Werner Paschke (7:5, 6:0); Klaus Vennewald (2:6, 6:1, 6:2); Otmar Mitze (6:4, 1:6, 5:7); Baltzer/Nobel (7:6, 1:0); Grundmann/Paschke (6:2, 6:1); Jahn/Widemann (2:6, 6:2, 10:8).  Die ersten

setzte sich mit einem 6:3 gegen Halden 2000 an die Tabellenspitze. 

Dennis Mattern (6:3, 6:0); Tobias Hilsmann (6:0, 6:2); Max Sonneborn (3:6, 6:4, 7:6); Miles Vennewald (6:2, 6:1); Kevin Denter (0:6, 4:6); Marian Vennewald (2:6, 1:6); Mattern/Hilsmann (6:2,6:1). 

 Die

ließen gegen das Verbandsliga-Schlusslicht TC GW Burgsteinfurt beim 8:1 nichts anbrennen und segeln auf Aufstiegskurs.

Heike Jarosch-Groß (6:0, 6:3); Claudia Beucke (6:1, 6:1); Sabine Stelzer-Roch (3:0, kampflos); Gabi Scheen (6:1, 6:0); Bente Schmid (5:7, 2:6); Olga dos Santos (6:1, 6:0); Stelzer-Roch/Ewers-Eilts (6:2, 6:0); Beucke/dos Santos (6:1, 6:0); Schmid/Scheen (6:3, 6:0).  Gegen den TC Herdringen unterlagen die Herren 30 mit 4:5. Damit beenden sie die Südwestfalenliga-Saison als Fünfter und Vorletzter, konnten aber die Klasse halten. 

Robert Farwick (3:6, 3:6); Patrik Schmidt (6:2, 6:2); Fritz Prein (3:6, 4:6); Claus Panzer (1:6, 3.6); Carsten Custodis (4:6, 6:0, 4:6); Kai Stepke (6:0, 6:0); Schmidt/Prein (7:5, 4:6, 10:7); Farwick/Schmid (2:6, 2:6); Custodis/Stepke (kampflos). 

TC Halver - 1. Herren 7:2Herren 40 - TC Hütte Altena 5:4TC Lössel-Roden - 2. Herren 40 8:1Herren 50 - TC Bigge-Olsberg 1:8

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Olympia

Nolte und Köhler zur Halbzeit auf Platz zwölf – 0,14 Sekunden Abstand auf Top 10

schwerte Den ersten von zwei Wettkampftagen bei Olympia in Pyeongchang (Südkorea) hat die Schwerter Bob-Anschieberin Erline Nolte hinter sich. Mit Anna Köhler steht der „Ruhrpott-Bob“ nach zwei Läufen auf dem zwölften Platz. Mittwochmittag fällt die Entscheidung.mehr...

Bobsport

Erline Nolte geht an den Startbalken

Schwerte. Für die erste Schwerter Winter-Olympionikin Erline Nolte wird es am Dienstag ernst. Der Wettbewerb im Zweierbob der Frauen startet bei den Olympischen Spielen in Pyeongchang. Die Eindrücke der Anschieberin beim offiziellen Training.mehr...

Handball-Landesliga

Englische Woche für die HVE

Schwerte. Die HVE Villigst-Ergste spielt am Dienstag bei der TG Rote Erde Schwelm bereits wieder um Landesliga-Punkte. Gleich mehrere Vorzeichen sprechen dabei für die HVE.mehr...

Fußball-Bezirksliga

Chancenplus zahlt sich für Geisecke im Derby gegen den SC Berchum/Garenfeld aus

Schwerte. Dieter Iske sieht sein Team im Abschluss zu harmlos. Jörg Silberbach ist trotz des späten Ausgleichs mit dem VfL-Spiel zufrieden. Dominic Pütz ist dagegen verärgert. Ein Trainer-Quartett nach dem Auftakt ins neue Jahr.mehr...

Fußball-Bezirksliga

Ergste mit zwei Eigentoren beim 1:5 in Hagen

Hagen Nichts zu holen gab es für die Eintracht beim 1:5 bei Hagen 11. Ergste fiel damit auf den letzten Tabellenplatz zurück. Doch schlimmer als die Niederlage schmerzt die vermutlich schwere Verletzung von Janik Schründer.mehr...