Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Merklinde und Obercastrop verlieren - Schwerin spielt 1:1

Fußball-Testspiele

CASTROP-RAUXEL Noch zwei Wochen bis zum Saisonbeginn - und die Fußball-Bezirksligisten aus Castrop-Rauxel bleiben weiter ohne Sieg. Während der SuS Merklinde in Langendreer und Wacker Obercastrop in Wiemelhausen verloren, erreichte die Spvg Schwerin in Dorsten immerhin ein Unentschieden.

von Von Jörg Laumann

, 01.08.2010
Merklinde und Obercastrop verlieren - Schwerin spielt 1:1

Für den SuS Merklinde gab es Samstag beim Bochumer A-Ligisten SV Langendreer 07 nichts zu holen. Martin Broll, Sportlicher Leiter der Merklinder, nahm das Resultat allerdings recht gelassen hin. "Wir sind praktisch mit unserem letzten Aufgebot angetreten", sagte er. Spielertrainer Marco Gruszka, der selbst aufgrund einer Verletzung nicht auf dem Platz stehen konnte, musste unter anderem auf Torwart David Kulina (Beruf), Emil Durmis (private Gründe), Turan Yüksel (Urlaub) und den verletzten Holger Reichow verzichten. Kulinas Vertreter Benjamin Abdija erwischte in Langendreer einen etwas unglücklichen Tag: In der 15. Minute rutschte der SuS-Schlussmann vor dem Tor aus und konnte somit das 0:1 nicht mehr verhindern, unmittelbar vor dem Pausenpfiff schoss er einen Bochumer an und leitete damit das 0:2 ein. Nach dem Seitenwechsel drängten die Merklinder auf eine Resultatsverbesserung, mussten aber noch zwei Kontertore (60., 75.) hinnehmen.

Insgesamt zufrieden zeigte sich Jürgen Klahs, der Trainer der Spvg Schwerin , mit dem Resultat seiner Mannschaft im Testspiel beim VH Dorsten. Wenig Freude bereitete Klahs allerdings die mangelhafte Chancenauswertung seines Teams, in dem erneut der verletzte Stürmer Carsten Lorenz fehlte. Nachdem Dorsten bereits nach 15 Minuten in Führung gegangen war, vergaben Enver Muzaffer, Peter Elbers und Marcel Herzog hochkarätige Tormöglichkeiten. In der 60. Minute fiel dann aber doch noch das 1:1 für die Schweriner. Muzaffer war im Strafraum zu Fall gebracht worden. Den fälligen Strafstoß brachte Niklas Rybarczyk im Netz unter.

Das Gastspiel des SV Wacker Obercastrop beim Bochumer Bezirksligisten Concordia Wiemelhausen stand von Beginn an unter keinem guten Stern: Trainer Uwe Esser musste zwei Spieler aus der Zweiten Mannschaft "ausleihen", um überhaupt elf Spieler aufbieten zu können. Der etatmäßige Wacker-Keeper Daniel Schultz lief als Feldspieler auf, während Patrick Hammerschmidt seinen Platz im Tor einnahm. Schultz war es auch, der zur Mitte der ersten Halbzeit einen Foulelfmeter verschoss. Zu diesem Zeitpunkt lag Wacker bereits mit 0:1 zurück. Im zweiten Durchgang, den Obercastrop nur noch mit zehn Spielern begann, erhöhte Wiemelhausen auf 0:2 (55.). Eine Viertelstunde vor dem regulären Abpfiff einigten sich die Teams auf ein vorzeitiges Ende der Partie.

Lesen Sie jetzt