Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Motorsport: Niklas Brinkmann gehört zu den Besten

BORK Goldene Momente im Goldsaal der Dortmunder Westfalenhalle: Nachwuchsfahrer Niklas Brinkmann zählt mit seinen Erfolgen im Kart zu Westfalens besten Motorsportlern. Doch er war nicht der einzige Sportler des MSC Bork auf dem Podium der ADAC-Ehrung.

von Von Heinz Krampe

, 07.12.2007
Motorsport: Niklas Brinkmann gehört zu den Besten

Die geehrten Fahrer des MSC Bork (v.l.): Jessica Menze, Gerd Menneken, Niklas Brinkmann, der MSC-Vorsitzende Jürgen Hieke, Dennis Tuczynski und Dennis Menze.

Über 300 Motorsportler und Gäste begrüßte Horst-Helmuth Bube vom Vorstand Sport des ADAC Westfalen zur Sportlerehrung im Goldsaal. Geehrt wurden die erfolgreichsten Motorrad- und Automobil-Sportler, Kartfahrer und verdiente Motorsportler.

Und in die Reihe der erfolgreichsten Automobilfahrer eingereiht zu werden, war für Nachwuchsfahrer Niklas Brinkmann vom MSC Bork ein besonderes Erlebnis. Mit seinen Erfolgen im Kart bei der WAKC-Meisterschaft, der ADAC-Kart-Meisterschaft und Deutschen Kartmeisterschaft lag er mit 51,11 Punkten an 24. Stelle in der Wertung. Für den Sieg in der Klasse KF 3 des WAKC wurde er ebenfalls geehrt.

Auf dem Podium standen außerdem Dennis Menze und Dennis Tuszynski, die beim gleichen Wettbewerb Platz drei und vier in der Klasse World Formula belegten. Alle drei nahmen auch erfolgreich am Bundesendlauf teil. Niklas Brinkmann erhielt außerdem die Sportnadel in Silber. Da die drei MSCler auch an anderen Kart-Veranstaltungen teilnahmen, sind sie auch Mitte Januar in Dortmund dabei, wenn die große Jugendehrung vorgenommen wird.

Wiedersehen nach 25 Jahren

Auch ehemalige erfolgreiche Motorsportler waren vor Ort. Für seine Erfolge beim Rundstreckenrennen auf dem Nürburgring, Klassensieg beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring und erfolgreiches Abschneiden am Rundstreckenrennen auf dem Nürburgring war Gerd Menneken vom MSC Bork vor 25 Jahren mit dem Sportabzeichen in Gold mit Brillanten ausgezeichnet worden. Deshalb war der "Silberjubilar" zu Gast bei der großen Sportlehrerehrung 2007.

Lesen Sie jetzt