Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Futsal-Nationalmannschaft

Nils Klems und die Fans überzeugen gegen England

SCHWERTE Die Spieler setzten in der Ehrenrunde zu mehreren Laola-Wellen an, hüpften und klatschten bei der Humba: Die Länderspiel-Premiere der deutschen Futsal-Nationalmannschaft in Hamburg war eine kleine Sensation. Das DFB-Team dominierte und besiegte die favorisierten Engländer mit 5:3 (2:2). Mittendrin: Holzpfosten-Kapitän Nils Klems.

Der Deutsche Fußball-Bund hat mit dem ersten Länderspiel einer Futsal-Nationalmannschaft unabhängig vom Ergebnis einen Meilenstein gelegt. Der DFB, der jahrelang im Futsal-Tiefschlaf steckte, hatte im Vorfeld eine Werbeoffensive gestartet. Auch deshalb war das erste Länderspiel in der Inselparkhalle mit knapp 2100 Zuschauern ausverkauft. Unter ihnen auch prominente Unterstützer: DFB-Präsident Reinhard Grindel und der ehemalige Fußball-Nationalspieler Horst Hrubesch fieberten von der Tribüne aus mit. Grindel beglückwünschte die Mannschaft nach Abpfiff persönlich in der Kabine. "So darf es gerne weitergehen", sagte Grindel später. "Das war eine gelungene Premiere und Werbung für den Futsal." Das lag auch am TV-Sender Sport1, der das Spiel live übertrug.

Für Nils Klems, den einzigen Akteur der Holzpfosten Schwerte in Reihen der Nationalmannschaft, begann das aufregende Wochenende schon am Freitag mit einer guten Nachricht. Nationaltrainer Paul Schomann hatte ihn zum stellvertretenden Kapitän ernannt. Weil der erste Kapitän Timo Heinze nach 15 Minuten krankheitsbedingt ausschied, trug Klems die Binde dann sogar.

Auf dem Platz präsentierte er sich als ballsichere und souveräne Stütze. "Das war atemberaubend. So geil hätte ich es mir nicht vorstellen können. Wir waren perfekt eingestellt und spielbestimmend", freute sich Klems. Besonders schön für ihn: 50 Schwerter waren extra wegen ihm nach Hamburg gereist, darunter auch der Holzpfosten-Fanclub, der die Stimmung in der Halle anheizte. Selbst der Kommentator lobte die Schwerter Fans während der Übertragung und ging auch auf Klems' Verein ein: Talentierte Spieler seien bei den Holzpfosten am Werk und nannte mit Phillip Oldenburg ausgerechnet den Oldie des Teams, was bei seinen Vereinskameraden in den sozialen Medien sofort für Neckereien sorgte.

SCHWERTE Nils Klems ist am Ziel: Der Kapitän der Holzpfosten Schwerte gehört zum 18-köpfigen Kader, den Bundestrainer Paul Schomann im Anschluss an das Wochenend-Trainingslager in Hennef für die ersten beiden Länderspiele einer deutschen Futsal-Nationalmannschaft nominiert hat. Klems' Teamkollegen Sandro Jurado Garcia und Marc Nebgen stehen auf Abruf.mehr...

Zurück zum Hauptakteur aus Schwerter Sicht: Klems durfte nach Abpfiff sogleich einige Selfie- und Autogrammwünsche erfüllen. Am Dienstag schon hat das DFB-Team die Chance auf den zweiten Sieg. Dann treffen beide Mannschaften nochmal aufeinander (SPORT1, 17.55 Uhr). Bis dahin hat der Sport1-Kommentator auch Zeit, die Namen des Teams zu üben: Wiederholt machte er Nils zu Sven Klems. 

Dem Holzpfosten-Kapitän dürfte das nach seiner starken Leistung aber egal sein. Er hat gezeigt, dass er ins Team gehört: Im Januar warten in Lettland die ersten Pflichtspiele auf die Nationalmannschaft. Dort kämpfen die Deutschen um ihr erstes Ziel, die EM-Qualifikation. Nun wissen sie ja zumindest auch schon mal, wie sich ein Sieg auf der großen, internationalen Bühne anfühlt.

Futsal: Länderspielpremiere

"Pfosten"-Kapitän Nils Klems ziert DFB-Plakat

SCHWERTE Am 30. Oktober wird in Hamburg das erste offizielle Länderspiel einer deutschen Futsalnationalmannschaft über die Bühne gehen. Der Deutsche Fußballbund (DFB) rührt eifrig die Werbetrommel für die Premiere – auch mit einem offiziellen Ankündigungsplakat. Darauf in Aktion zu sehen: Nils Klems, Kapitän der Holzpfosten Schwerte.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Starke Konkurrenz

Sommer kämpft um Bob-Anschieber-Platz

SCHWERTE Im Sommer hatte Bob-Anschieber Matthias Sommer noch ein klares Reiseziel für dieses Jahr: Lanzarote. Allerdings nicht zur Entspannung. Nein, die Reise ins Trainingslager würde nämlich gleichbedeutend für die Teilnahme an der ersten Weltcup-Hälfte sein. Sommer war auf der Kanarischen Insel.mehr...

Kellerduell zwischen Iserlohn und Straubing

Eishockey-Fans lassen die Rote Laterne wandern

ISERLOHN Die Rote Laterne ist das gefürchtete Abstiegs-Symbol im Sport. Was für die meisten Fans eine ernste Angelegenheit ist, haben die Anhänger der Iserlohn Roosters und der Straubing Tigers in der Deutschen Eishockey Liga zu einem unterhaltsamen Spiel am Rande des Kellerduells ihrer beiden abstiegsbedrohten Teams gemacht.mehr...

Fragen und Antworten

Kai Henning: „Ganz schnell abhaken“

SCHWERTE 20:37 – die Höhe der Niederlage, die die HSG Schwerte/Westhofen gegen Spitzenreiter Hombruch schlucken musste, war ziemlich heftig. Wir versuchen zu klären, wie es für die Schwerter Landesliga-Handballer zu einer Heimpleite dieser Größenordnung kommen konnte.mehr...

Beachvolleyball: Deutsche Meisterschaft

Schwerterin Hoja gegen die Olympiasiegerinnen

SCHWERTE Es geht los. Anna Hoja erfüllt sich mit ihrer Partnerin Steffi Hüttermann in den nächsten Tagen ihren Traum. Das Beachvolleyball-Duo spielt bei den Deutschen Meisterschaften am Timmendorfer Strand und trifft dabei sogar auf das Olympia-Siegerinnen-Duo bestehend aus Laura Ludwig und Kira Walkenhorst.mehr...

Fußball: Landesliga

Drei Heimspiele, nur ein Punkt: Hennen schiebt Frust

SCHWERTE Drei Heimspiele zum Auftakt, aber nur ein magerer Punkt – der Saisonstart für den SC Hennen verlief eher frustrierend. Zumal bei der 1:2-Schlappe gegen den SV Hüsten 09 auch noch der junge Brasilianer Daniel Neres in der Nachspielzeit „Rot“ sah.mehr...

Futsal: Regionalliga

Holzpfosten gehen als Wundertüte in die Saison

SCHWERTE Mit einem Auswärtsspiel beim SC Aachen beginnt am kommenden Samstag für das Team von Holzpfosten Schwerte 05 die Saison 2017/18 der Futsalliga West. Spielertrainer Stephan Kleine spricht im Interview vor dem Saisonstart über die personellen Veränderungen und die Chancen seiner Mannschaft.mehr...