Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Fußball-Bezirksliga

Nulldiät in Schwerte-Ost, Geisecke mit Remis-Premiere und Berchum/Garenfelder Niederlage

Schwerte Das Warten auf den zweiten Heimsieg beim ETuS/DJK Schwerte geht weiter. Gegen Letmathe holten die „Östlichen“ mit dem 0:0 einen Punkt - ebenso wie der Geisecker SV, der nach 2:0-Führung gegen Türkiyemspor Hagen noch 2:2 spielte. Im Spitzenspiel der Liga kassierte der SC Berchum/Garenfeld eine 1:2-Heimniederlage gegen Hagen 11.

Nulldiät in Schwerte-Ost, Geisecke mit Remis-Premiere und Berchum/Garenfelder Niederlage

Yannik Körner (li.) kam mit dem ETuS/DJK Schwerte gegen den ASSV Letmathe nicht über ein torloses Remis hinaus. Der Schwerter Kapitän musste nach einer Stunde verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Foto: Bernd Paulitschke

ETuS/DJK Schwerte - ASSV Letmathe 0:0

Ob das im Abstiegskampf genug ist? Der ETuS/DJK Schwerte kam gegen den ASSV Letmathe nur zu einem mageren 0:0. Der Abstand auf Bommern bleibt gleich, da sich die Wittener nach einer 2:0-Führung gegen den FSV Gevelsberg nur mit einem 2:2 begnügen mussten.

Eine Führung für die „Östlichen“ wäre bei einem Chancenverhältnis von 5:1 vor der Pause auch mehr als verdient gewesen. Los ging es aber mit einem dicken Ding auf der Gegenseite, als der Schwerter Keeper Kevin Loke noch gegen Christopher Fanieng in höchster Not stören konnte (3.).

Fast im Gegenzug hatte Dennis Frohn dann freie Bahn, konnte aber Torwart Max Hoffmann nicht überwinden. Den Nachschuss setzte zudem auch noch Elvin Kljajic aus kurzer Distanz über das Tor. Auch Serkan Arslan machte es nicht besser. Zweimal kam er von rechts in Schusspositionen, beide Mal wählte er die falsche Option (18., 32.). Dazwischen verfehlte Frohns Heber den Letmather Kasten nur ganz knapp. Einer fehlte in dem Reigen noch: Tobias Felger. Er hatte das 1:0 kurz vor dem Wechsel auf dem Fuß, Hoffmann war aber im bedrohten Eck und rettete seinem ASSV das schmeichelhafte Remis in die Kabinen.

Lange musste man bis auf eine weitere gute Möglichkeit warten. Das Spiel plätscherte bis zur 74. Minute vor sich hin, ehe Frohn wieder in Szene gesetzt wurde und knapp scheiterte. Aber auch die Gäste nahmen nun mehr am Spiel teil. So traf Fanieng nur die Stange hinter dem Schwerter Tor (79.).

Einen Schlenzer an die Latte aus 20 Metern musste Loke dann noch passieren lassen (81.). Viel mehr war aber nicht mehr los. Irgendwie machten die Letmather zum Ende der Partie den etwas besseren Eindruck. Nur waren sie in ihren Mitteln auch so begrenzt, dass sie sicher mit dem einen Punkt ganz gut leben können. Ob man das auch im Lager des ETuS/DJK Schwerte sein kann, wird sich am Ende dieser Saison zeigen.

Schwerte: Kevin Loke, Yannik Körner (57. Jan Söpper), Florian Bartel, Nouridine Bah (63. Dustin Schürholz), Vincent Vögler, Filipe Ferreira (70. Cagdas Yetim), Elvin Klajic, Ergün Yildirim, Tobias Felgner, Dennis Frohn, Serkan Arslan.


Geisecker SV -Türkiyemspor Hagen 2:2 (2:1)

Novum im 19. Saisonspiel des Geisecker SV: Gegen Türkiyemspor Hagen teilten die „Kleeblätter“ sich zum ersten Mal in der aktuellen Spielzeit mit ihrem Gegner die Punkte. Beim 2:2-Unentschieden verspielten die Geisecker eine 2:0-Führung.

Neu bei den Platzherren war auch die Dreierkette: Dustin Schütte, Tom Borkenstein und Marc Schipper bildeten die Defensiv-Formation, die in der ersten Hälfte sicher stand. Im Spiel nach vorne waren die Geisecker gefällig, echte Torchancen aber blieben zunächst Mangelware.

Das änderte sich in den Schlussminuten der ersten Halbzeit. Zunächst nahm Alexander Peters ein Geschenk des Hagener Keepers Gregorz an, der bei einem missglückten Abwurfversuch den Ball außerhalb des Strafraums noch in der Hand hielt. Den fälligen Freistoß schoss Peters durch die Mauer zum 1:0 ins Netz. Als Patrick Filla kurz danach den zweiten Treffer nachlegte, schienen die Geisecker auf die Siegerstraße eingebogen zu sein. Aber als die Hintermannschaft der „Kleeblätter“ nicht klären konnte, kam Hagen noch vor der Pause zum Anschlusstor.

Nach Wiederanpfiff drängten die Gäste mit Macht auf den Ausgleich. Doch die Geisecker Konterchancen hatten es in sich. Nach einer Stunde pfiff Schiedsrichter Schlemper (Attendorn) ein angebliches Peters-Abseitstor zurück, der den Ball nach einer 2-gegen-1-Situation ins leere Tor geschoben hatte. Nochmals Hudek scheiterte dann aus kurzer Distanz, und auch Luis Pothmann brachte den Ball aus wenigen Metern nicht über die Linie.

Diese vergebenen „Hundertprozentigen“ sollten sich rächen. Teilweise verteidigten die Geisecker ihren Strafraum wie eine Handballmannschaft ihren Torkreis. Es dauerte aber bis zur 80. Minute, ehe der starke Torben Trapp dann doch geschlagen war – die erste Geisecker Punkteteilung der Saison war perfekt.

Geisecke: Torben Trapp, Tom Borkenstein, Tobias Thiele, Mathis Leuer, Patrick Filla, Julian Hüser, Linus Scheen (78. Dennis Huck), Marc Schipper, Alexander Peters (69. Luis Pothmann), Dustin Schütte, Jonas Hudek (83. Christopher Rous).

Tore: 1:0 Peters (38.), 2:0 Filla (42.), 2:1 (44.), 2:2 (80.).


SC Berchum/Garenfeld -SpVg Hagen 11 1:2 (0:1)

Eine 1:2-Niederlage musste der SC Berchum/ Garenfeld im Verfolgerduell gegen die SpVg Hagen 11 hinnehmen. Vor knapp 250 Zuschauern lieferten sich beide Mannschaften ein temporeiches Spiel.

In der ersten Hälfte spielten sich allerdings die meisten Szenen im Mittelfeld ab. Hagen 11 fungierte nur mit langen Bällen und hoffte, dass die kopfballstarken Stürmer diese verwerten würden. Doch die Abwehr des Sportclubs hatte sich darauf gut eingestellt, so passierte vor den Toren nicht viel. Das Iske-Team konnte seinerseits aber auch keine offensive Akzente setzen.

Als sich die Zuschauer bereits auf ein torloses Unentschieden zur Pause eingestellt hatten, setzte sich Nicolas Külpmann durch und lief alleine aufs Hagener Tor zu (40.). Doch sein Lupfer verfehlte das Gehäuse nur knapp. Im direkten Gegenzug dann die Führung für die „Elfer“: Ein Freistoß von der rechten Seite landete bei Hagens Lars Marzinkowski, der unbedrängt von sieben Metern einköpfte.

Mit diesem 0:1 Rückstand ging es in die Pause, aus der die Gäste etwas besser heraus kamen. Chancen blieben aber aus. Allerdings begannen die Hagener nun auch direkt auf Zeit zu spielen, welches der überforderte Schiedsrichter Michael Schulz zum Ärger von Trainer Dieter Iske nicht unterband.

Die Einwechslung von Christian Schilling nach einer Stunde brachte neuen Schwung in das Angriffsspiel der Gastgeber. Der Sportclub setzte sich immer mehr in der gegnerischen Hälfte fest. Doch mitten in diese Drangphase schlossen die Gäste einen Konter zum zweiten Treffer ab (70.). Die Gastgeber gaben aber nicht auf und Schilling vollendete eine schöne Kombination in der 78. Minute zum Anschlusstreffer. Die Iske-Elf warf nun alles nach vorne, mehr als nur ein Lattentreffer von Schilling sprang nicht mehr heraus.

Berchum/Garenfeld: Manuel Tragelehn, Timo Schürholz (58. Christian Schilling), Alexander Rüster, Lasse Jochheim, Christian Deuerling, Jerome Nickel, Tim Eickelmann, Justin Amstutz (66. Alexander Escher), Vladimir Kunz, Nicolas Külpmann, Manuel Pais.

Tore: 0:1 (41.), 0:2 (70.), 1:2 Schilling (78.).

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Umstrukturierung im Rathaus Schwerte

Bürgermeister macht Sport in Schwerte zur Chefsache

Schwerte. Schwertes Bürgermeister Dimitrios Axourgos kündigt eine Umstrukturierung im Rathaus an – davon wird der Bereich Sport betroffen sein. Auch im Vorstand des Stadtsportverbands wird es 2019 eine Veränderung geben.mehr...

Fußball-Bezirksliga

Sebastian Kozlowski kommt aus der Westfalenliga zum VfL Schwerte

Schwerte Ein neuer Spieler am Schützenhof: Der Neuzugang für die nächste Saison, den die Schwerter Verantwortlichen am Dienstag bekannt gaben, kommt aus der Westfalenliga.mehr...

Fußball-Bezirksliga

Die Ergster Hoffnung lebt

Schwerte. Der Sieg gegen Deilinghofen war ein weiteres Lebenszeichen der SG Eintracht Ergste. Die Hoffnung auf den Bezirksliga-Klassenerhalt lebt.mehr...

Fußball-Bezirksliga

Drei Bahr-Tore für den VfL / Auch Geisecke und Ergste siegen / ETuS/DJK-Spiel abgebrochen

Schwerte Das Gewitter sorgte am Sonntagnachmittag in der Bezirksliga für Spielunterbrechungen - und in einem Fall swogar für den Abbruch der Partie.mehr...

Fußball-Landesliga

SC Hennen verliert 0:5 im längsten Spiel der Saison

Hennen Dass Spitzenreiter RSV Meinerzhagen eine Nummer zu groß für die Hennener war, ist keine Überraschung. Die „Zebras“ bleiben damit Schlusslicht. Bitterer noch war allerdings ein Platzverweis vor dem Derby nächste Woche gegen Dröschede.mehr...