Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Oberliga: TTVg geht verstärkt in die Saison

SCHWERTE Die neue Saison in der Tischtennis-Oberliga steht vor der Tür - eine Saison, in der die Schwerter nicht noch einmal zittern wollen. Die TTVg geht mit drei Neuverpflichtungen in die Saison.

von Von Ina vom Hofe

, 28.08.2008

Mit viel Glück gelang der TTVg Schwerte vorige Saison der Klassenerhalt in der Oberliga. Schwerte war am Ende froh, eine stressige und nervenaufreibende Tischtennis-Saison hinter sich gebracht zu haben. Nicht noch einmal will die TTVg einen solch mühseligen Saisonverlauf erleben.

Die Vorzeichen stehen jedoch gut, dass die kommende Spielserie besser verläuft, denn mit veränderter Mannschaft und neuer Kraft begeben sich die Schwerter in die bevorstehende Hinrunde. "Wir starten dieses Jahr sicherlich mit einem besseren und kameradschaftlicheren Team in die Meisterschaft als vorige Saison", erklärt der 1.Vorsitzende der TTVg Schwerte, Jörg Reichel.

Becker, Hoppe und Guhe Die Ruhrstädter trumpfen mit insgesamt drei Neuverpflichtungen auf. Sowohl Daniel Becker als auch Daniel Hoppe und Sebastian Guhe haben sich der ersten Mannschaft der TTVg Schwerte angeschlossen. Becker wechselte nach einem Jahr in der Verbandsliga bei der SG Post Iserlohn zurück nach Schwerte. Hoppe und Guhe wechselten aus der ersten Regionalliga-Mannschaft TuS Warstein in die Ruhrstadt.

Gemeinsam mit dem Schwerter-Urgestein Thomas Reckers und dem starken unteren Paarkreuz Thomas Engemann und André Wannemüller komplettieren sie das Team. "Ich freue mich auf die neue Saison. Wir haben eine gute Mannschaft. In erster Linie ist der Klassenerhalt unser Ziel, denn im Vergleich zum vorigen Jahr sind die Teams in der Oberliga stärker geworden", so Mannschaftskapitän Thomas Reckers. Welche Chancen und Möglichkeiten die TTVg Schwerte hat, wird sich im Verlauf der Hinrunde zeigen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt