Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Oliver Manz: Schlagstark zum Titel?

Tennis-Bezirksmeisterschaft

Auf der Tennisanlage der TG Westhofen startet am Samstag (14. August) die Bezirksmeisterschaft. Aufgrund der großen Resonanz kann es allerdings auch passieren, dass einige Spiele auf den Plätzen der TSG Westhofen ausgetragen werden müssen.

SCHWERTE

von Von Michael Dötsch

, 13.08.2010
Oliver Manz: Schlagstark zum Titel?

Greift nach dem Titel: Oliver Manz.

Die gastgebende TG Westhofen ist für die Meisterschaften gerüstet und kann auf die Unterstützung des Nachbarvereins TSG Westhofen zählen, auf dessen Anlage „Auf der Hofestatt“ wegen der großen Teilnehmerresonanz schon am Wochenende einige Spiele verlegt werden. Zudem weist Mit-Organisator Eckard Köster darauf hin, dass die Spiele bei Regen in die Halle verlegt werden können.  

Zum Sportlichen: In der mit 19 Spielern besetzten „Königsklasse“, Herren A, haben mit Christoph Jurisch, Tim Kuster, Hendrik Neebe und Oliver Manz vier Spieler des TC Rot-Weiß Schwerte gemeldet. Vor allem Manz hat sich jede Menge vorgenommen und möchte seinem Stadtmeistertitel den Gewinn der Bezirksmeisterschaft folgen lassen.   Sein erstes Match absolviert Manz am Sonntag (15. August) um 10.30 Uhr gegen Yannic Aurandt (TuS Ende). Schon tags zuvor (Samstag, 13.30 Uhr) absolviert Jurisch sein Erstrunden-Match gegen Moritz Wisniewski (TC RW Hagen). Kuster (Montag, 17 Uhr) und Neebe (Freitag, 20. August) greifen dagegen erst später ins Geschehen ein.

Allerdings sind Jurisch und Neebe offenbar mit der Herren-A-Konkurrenz nicht ausgelastet. Jedenfalls haben beide auch bei den Herren 30 gemeldet. Hier tritt auch Teamkollege Moritz Pinner an. Alle drei absolvieren am Samstag-Nachmittag ihre  Erstrundenspiele. Die zahlenmäßig stärkste Konkurrenz ist das Herren-B-Turnier, zu dem sich stolze 42 Akteure angesagt haben, darunter Jonas Alshuth (TC Rot-Weiß) sowie Stefan Reccius und Daniel Löffler (beide TC Hennen). Bei den Herren 40 schlagen mit Michael Menden Christian Bartsch (beide TC Rot-Weiß), Ralf Buschmann, Jens Nagel (beide TSG Westhofen) und Volker Eilts (TC Hennen) fünf heimische Spieler auf. Neun sind es sogar bei den Herren 50: Dieter Knittel, Ewald Alshuth (beide TC Rot-Weiß), Uli Luck, Klaus Mersch, Herbert Köhler (alle TG Westhofen), Frank Menke, Silvano Rosa (beide TSG Westhofen), Karl-Heinz Tschierschwitz und Wilhelm Albert August (beide TC Hennen).

Bei den Herren 70 vertreten „Picco“ Pfahl und Helmut Nieleck (beide TG Westhofen) die heimischen Farben in einem Achter-Feld. Zu den Damen-Konkurrenzen: Während die Damen A ohne Schwerter Beteiligung ihren Bezirksmeister ermitteln, ist mit Mareike Nowak (TSG Westhofen) immerhin eine Spielerin in der Damen-B-Konkurrenz dabei.   Außerdem gemeldet haben mit Sandra Warnawa (Damen 30), die top-gesetzte Doreen Strunz (Damen 40) sowie Brigitte Michalski, Martina Schepers, Ulrike Köhler-Hueck und Ursula Neumann (alle Damen 50) sechs Spielerinnen der TG Westhofen.

Lesen Sie jetzt