Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Post aus Peking: Bergfest, Handball und Johannes B. Kerner

PEKING / SCHWERTE "Nachdem wir am Vorabend unser Bergfest gefeiert haben, kamen die meisten von uns heute erst spät aus den Federn. Wir waren die ersten, die sich vom Bett trennen konnten, aber auch nur, weil wir Karten für das Handballspiel Deutschland gegen Russland besaßen." Das schreibt der Schwerter Julius Wulff heute in seiner "Post aus Peking".

von Von Julius Wulff

, 18.08.2008
Post aus Peking: Bergfest, Handball und Johannes B. Kerner

Julius Wulff berichtet aus Peking

Vor dem deutschen Spiel verfolgten wir noch die Begegnung zwischen Frankreich und Spanien. Enttäuschenderweise machen sich die Handballer hier in Peking in einer Nebenhalle warm, und eine Nationalhymne wird ebenfalls nicht gespielt. Vielleicht auch deshalb, weil einige Nationalhymnen viel zu langsam abgespielt werden, und man sich diese Peinlichkeit ersparen möchte.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden