Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Post aus Peking: Wegen Bush in ein anderes Quartier

SCHWERTE Julius Wulff ist Fußballer der SG Eintracht Ergste und Leichtathlet der LG Schwerte. Zum Abschluss des Freiwilligen Sozialen Jahres, das er bei der Schwerter Turnerschaft absolvierte, ist der 20-Jährige zu den Olympischen Spielen nach Peking geflogen. Für die Ruhr Nachrichten schildert Julius Wulff exklusiv seine Olympia-Eindrücke.

von Von Julius Wulff

, 05.08.2008
Post aus Peking: Wegen Bush in ein anderes Quartier

Julius Wulff berichtet aus Peking

Beijng Airport, Montag, 9.47 Uhr Ortszeit. Flug AB 1682 setzt mit einem Ruck auf, und wir schlurfen nach knapp neun Stunden Flugzeit und sechs Stunden Zeitverschiebung müden Schrittes in Richtung Einreisekontrolle. Wir, das sind 87 "FSJler" und Betreuer, die eine Seminarreise zu den Olympischen Spielen 2008 unternehmen.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden