Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Probleme zwischen den Pfosten des VfB

WESTHOFEN Nach dem unbefriedigenden 2:2 im Nachholspiel beim Türkischen SV Witten geht's für den VfB Westhofen zu Hedefspor Hattingen. "Die sind sicherlich eine Nummer stärker", weiß VfB-Trainer Michael Kalwa, der von einer "sehr unangenehmen Aufgabe" spricht.

von Von Michael Dötsch

, 02.11.2007

Nils Klems, der aus privaten Gründen direkt nach Hattingen fahren und wohl erst kurz vor Spielbeginn eintreffen, dürfte ebenso wenig auflaufen wie die gesperrten Moritz Pinner und Torwart Igor Lushcylin. Beide sind nach ihren roten Karten des vorigen Sonntag bis zum 25. November gesperrt worden.

Womit man nahtlos zur Torwart-Problematik übergehen kann. Stammkeeper Thorsten Hartleb hat sich internen Differenzen mit der Vereinsführung und einem langen Gespräch am Feiertag mit Präsident Holger Lennartz Bedenkzeit erbeten, ob er nochmal für den VfB spielen wird.

So wird wieder Sebastian Bisplinghoff zwischen den Pfosten. Zu allem Überfluss hat sich auch noch A-Jugend-Torwart Nils Weinkauf die Mittelhand gebrochen.

Lesen Sie jetzt