Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

"Prophet" Mathis sah Habinghorster Ergebnis voraus

Auf der Außenbahn

Warum zweifeln auch Propheten manchmal an ihren Vorhersagen? Warum braucht Marco Grudzska eine Ewigkeit, um sich umzuziehen? Und warum trägt Daniel Pape ein riesiges schwarz-rot-goldenes Kondom? Die Antworten lesen Sie heute in unserer Rubrik "Auf der Außenbahn".

Castrop-Rauxel

von Von Jens Lukas, Jörg Laumann, Philip Wihler und Ca

, 18.06.2012

, Leiter der Sparte Fußball im Stadtsportverband, erwies sich beim Saisonfinale in der Fußball-Bezirksliga als absoluter Experte. "4:1 für den VfB Habinghorster habe ich getippt", bekundete er zur Halbzeit, zeigte sich aber angesichts des Standes von 0:0 skeptisch: "Das wird wohl nichts mehr." Am Ende einer ereignisreichen zweiten Hälfte stand aber genau das Mathis prophezeite Resultat des VfB Habinghorst in Hillerheide zu Buche. Die Habinghorster sicherten sich somit den Relegationsplatz.

, Spielertrainer des Fußball-Bezirksligisten SuS Merklinde, hatte vor dem Anpfiff der Partie gegen den SV Westfalia Huckarde Kleidungsprobleme. Schiedsrichters Marcel Rettke (Hagen) lehnte alle Ausweich-Trikots des SuS ab, mit denen Gruszka einen Unterschied zu den Huckarder Farben Rot, Weiß und Schwarz erzielen wollte. Weshalb die Merklinder in ungeliebten orangen Trainingsleibchen anstatt in regulärer Kluft auflaufen mussten.

, vormaliger Fußballer des VfB Habinghorst und derzeit in Diensten des Bezirksliga-Letzten FC Erkenschwick, hatte beim Public Viewing in der Europahalle des EM-Spiels zwischen Deutschland und den Niederlanden einen Auftritt in einer Art Spiderman-Kostüm. Er war zum "Rudelgucken" in ein schwarz-rot-goldenes "Ganzkörper-Kondom" geschlüpft und zog dadurch natürlich einige Blicke auf sich.

Lesen Sie jetzt