Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Basketball

Quincy Okolie verstärkt die BG Dorsten

DORSTEN Die Suche nach einem neuen Center für die BG Dorsten ist beendet: Quincy Afamefuna Okolie heißt der Nachfolger von Blake Poole. Der US Amerikaner mit dem ungewöhnlichen Namen und einem ungewöhnlichen Lebenslauf wird Mitte August in Dorsten erwartet.

Der 2,03 m große Center spielte in der Saison 2010/2011 am Eckerd College in der NCAA Division 2. Mit 6,6 Punkten und 4,8 Rebounds im Schnitt drängte sich der 23-Jährige BG-Trainer Torsten Schierenbeck noch nicht auf. Bei der Sichtung der Videos zeigte sich allerdings ein ganz anderes Bild, enorme Athletik und sehr gutes Timing sprachen für Okolie. Es herrschte schnell Einigkeit zwischen den Parteien, die Zusage kam schon vor einiger Zeit und jetzt ist der Vertrag unterschrieben in Dorsten.

„Wir wollen in der nächsten Saison schneller spielen, unter anderem deshalb war der Wechsel auf der Centerposition nötig. Wir brauchen einen schnellen und athletischen Innenspieler. Quincy passt perfekt und hat meiner Meinung nach ein Riesenpotential. Ich hoffe, dass er es auch schnell abrufen kann“, so Schierenbeck. Okolie ist nach Angaben des Trainers noch kein „komplett ausgebildeter“ Spieler. Dieses Risiko geht der BG-Trainer aber bewusst ein. „Es war ja auch ein Risiko einen knapp 1,95 m und nicht so athletischen Center wie Blake zu verpflichten“, meinte Schierenbeck mit einem Augenzwinkern. Das Ergebnis ist bekannt, Poole war effektivster Spieler der Liga.

In der letzten Saison hatte der in Florida lebende Center ein wenig Pech: Erst klappte ein angestrebter Wechsel in NCAA Division 1 nicht, dann stieg er bei einem NAIA Team ein und verletzte sich gleich zu Beginn der Saison. Er ist aber wieder voll genesen und hat viel mit seinem College-Coach gearbeitet. Der beschreibt ihn als einen extrem hart arbeitenden und ehrgeizigen Spieler. Okolie hat sehr spät angefangen „richtig“ Basketball zu trainieren, die Zeit will er aufholen. Zunächst spielte er College Football und wechselte dann zum Basketball. „Ich freue mich sehr auf Dorsten und auf mein neues Team. Ich brenne darauf, die Mannschaft und den Verein kennenzulernen. Ich werde alles für den Erfolg der Mannschaft geben“, so das Energiebündel aus Florida.

Das obligatorische Laufprogramm für den Sommer bekommt er von Schierenbeck in den nächsten Tagen. Dieser will sicher stellen, dass seine US-Spieler fit in Deutschland ankommen. Am ersten Tag werden deshalb immer Fitnesstests gemacht, um das zu überprüfen. „Man sieht dann sofort, wer was gemacht hat. Bei den Amerikanern hilft der Druck des Tests immer, da ist noch nie einer unfit angekommen“, so der BG-Coach. Bei dem sympathischen Center hat Schierenbeck sowieso keine Bedenken: „Quincy würde am liebsten sofort kommen und mit uns trainieren."

Das Team der BG Dorsten ist somit fast komplett, lediglich der Aufbauspieler aus den USA fehlt noch. Die geeigneten Kandidaten sind ausgewählt, die Gespräche laufen schon. Ein Kandidat passt zu 100% in das Anforderungsprofil, insofern wird man wohl in Kürze Vollzug vermelden können. 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Nele Hatschek feiert ihren größten nationalen Squash-Triumph

Im kleinen Finale das Spiel gedreht

Dorsten Nele Hatschek hat bei den Deutschen Meisterschaften ihren größten Erfolg auf nationaler Ebene gefeiert. Dabei waren die Vorzeichen nicht optimal.mehr...

Schwimmen

Zwischen Startblock und Klappstuhl

WULFEN / DORSTEN Beim 26. Shortyschwimmen des SV Delphin Dorsten blieb im Freizeitbad Wulfen am Sonntag wieder mal kein Zentimeter ungenutzt.mehr...

Tanzen

Alter Hase TSZ hat die Trend-Igel im Griff

WULFEN Das Tanz-Sport-Zentrum Royal Wulfen präsentierte am Sonntag seine Jazz- und Modern-Dance-Formationen. In der Petrinumhalle war die Vorfreude auf die Saison greifbar.mehr...

Fußball

SV Hardt geht in Borken unter

HARDT Klassischer Fehlstart für den SV Dorsten-Hardt: Nach einer 0:6-Pleite bei der SG Borken ist die Elf von Trainer Marc Wiscehrhoff spätestens jetzt im Abstiegskampf angekommen.mehr...

Basketball

BG Dorsten hat den Klassenerhalt geschafft

DORSTEN Die BG Dorsten hat den Klassenerhalt geschafft. Unter anderem auch dank eines überragenden Willi Köhler setzte sich das Lukenda-Team in Hagen-Haspe mit 91:71 durch.mehr...