Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

RN-Spiel des Tages: Wackers Zweite mit erstem "Dreier"

CASTROP-RAUXEL Der SV Wacker Obercastrop II ergatterte am dritten Spieltag der Fußball-Kreisliga B seinen ersten „Dreier“. Gastgeber Victoria Habinghorst II verweilt nach der 2:4 (1:1)-Niederlage dagegen weiterhin ohne Punktgewinn im Tabellenkeller.

von Von Moritz Süß

, 31.08.2008
RN-Spiel des Tages: Wackers Zweite mit erstem "Dreier"

So beglückwünschten sich die Sieger zu ihrem Erfolg: Die Reserve des SV Wacker Obercastrop landete im Derby bei Victorias Zweitvertretung den ersten Saison-Dreier.

Zu Beginn der Partie fanden die beiden Lokalkontrahenten nur langsam ins Spiel. In der 17. Minute zappelte dann jedoch der Ball erstmals im Netz: Fabian Pollakowski traf für die Wacker-Reserve zum 1:0. Von nun an schienen die Gäste von der Erin-Kampfbahn nicht mehr zu stoppen. Immer wieder drängten die Schützlinge von Obercastrops Coach Jürgen Rüping die Spieler vom Gänsebusch in die eigene Hälfte zurück. Nach einem Eckball von Kaya Werner auf Christian Leistner konnte Victoria-Keeper Dominik Franke das drohende 0:2 verhindern (20.). Auch den Freistoß (30.) von Pollakowski aus 20 Metern parierte Franke mit Bravour. Nach weiteren vergebenen Torchancen der Rüping-Elf erzielte die Victoria wenige Sekunden vor dem Halbzeitpfiff überraschend den Ausgleichstreffer. Routinier Michael Boschella verwandelte – nachdem er zuvor im Strafraum gefoult wurde – den fälligen Elfmeter selbst zum 1:1 (45.).

Nach der Pause ging die Victoria gar mit 2:1 (50.)in Führung. Nach einer Flanke von Marvin Lüdtke traf Boschella mit einem Schuss aus der Drehung. Die Freude der Habinghorster sollte aber nicht lange andauern. Nach einem Fernschuss von Raphael Hans von der Strafraumlinie klärte Habinghorsts Abwehrspieler Daniel Weber den Ball unglücklich mit dem Oberarm. Der Schiedsrichter entschied auf Handelfmeter für die Gäste. Fabian Pollakowski verwandelte den Strafstoß zum 2:2 (57.). Victoria-Coach Michael Krebs: „Der Elfmeter hat uns das Genick gebrochen.“

Nur zehn Minuten später trug sich auch Adam Kitzinger mit dem Treffer zum 3:2 in die Torschützenliste ein. Zehn Minuten vor dem Abpfiff machte Kaya Werner den Sieg mit dem 4:2 perfekt. Michael Krebs setzt in den kommenden Wochen nun auf die beiden Neuzugänge Denis Bajanovic und Seid Everding. Beide versuchen nach einem Jahr Fußball-Pause einen Neustart bei Victoria Habinghorst II. Krebs: „Das sind genau die Spieler, die wir brauchen. Sie spielen beide sehr offensiv und trauen sich auch mal zu, auf das Tor zu schießen."

Lesen Sie jetzt