Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

RN-Teamcheck: Für Hassel geht es wieder um den Klassenerhalt

Einen neuen Namen hat sie schon. Aber hat sie auch eine neue Qualität? Die Teams der Fußball-Westfalenliga 2, die im vergangenen Jahr noch als Verbandsliga 2 firmierte, bereiten sich auf den Saisonstart am 17. August vor. Wir stellen Ihnen in den nächsten Ausgaben alle Mannschaften vor – im großen RN-Teamcheck. Heute: der SC Hassel.

/

Das Team: Trotz des gerade eben erreichten Klassenerhalts mit einer jungen Mannschaft bleibt der SCH seiner Linie treu. Durch die zahlreichen Neuzugänge, die durch die Bank unter 23 Jahre alt sind, verringerte sich der Altersdurchschnitt auf 20,4 Jahre. Dabei setzt der Klub besonders auf den eigenen Nachwuchs. Er zog vier Akteure in die "Erste" hoch.

Der Trainer: Frank Kandsorra tritt in seinem ersten Jahr bei den Gelsenkirchenern ein schweres Erbe an. Sein Vorgänger, der langjährige Verantwortliche Christoph Schlebach, hatte nahezu Ikonen-Status beim SC.

Die Vorsaison: Zwölfter der Verbandsliga 2, 36 Punkte, 40:56 Tore. 10 Siege, sechs Remis, 14 Niederlagen - nur drei Punkte besser als der erste Absteiger Lüner SV. Lange kämpfte Hassel gegen den Abstieg.

Die Zugänge: Kevin Adade (Vorwärts Kornharpen), Carsten Neuhaus (TuS Hordel), Marcel Radke (Erle 08), Timur Karagülmez (Wacker Bismarck), Pascal Vögeling, Turhal Emrah, Miroslav Gojkovic, Ersan Derin (alle eigene Jugend)

Die Abgänge: Sven Potthast (SV Dorsten-Hardt), Sören Schürer (SV Zweckel), Felix Sadlowski (FC 96 Recklinghausen), Daniel Bertram (SV Schermbeck), André Koch (SSV Buer), Tim Dosedahl (VfB Hüls), Claudio de Manna, Tim Grothuysen (beide Ziele unbekannt).

Das Saisonziel: Mit dem jungen Team und dem Ergebnis der Vorsaison kann das Ziel auch in dieser Saison nur Klassenerhalt heißen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fußball: Bezirksliga

Garenfeld stürmt die Spitze – Die Ergebnisse

SCHWERTE Drittes Spiel – dritter Sieg. Mit einem 2:0-Erfolg bei der SG Hemer übernimmt der SC Berchum/Garenfeld die Tabellenführung. Auch die SG Eintracht Ergste war erfolgreich und gewann mit 2:1 gegen Fortuna Hagen in der Nachspielzeit. Der VfL Schwerte holte derweil noch einen Zittersieg ein.mehr...

Fußball: Kreispokal

Eine 15-Tore-Laufeinheit / Zufrieden trotz Niederlage

SCHWERTE Das Lokalduell der zweiten Kreispokalrunde zwischen dem TuS Wandhofen und dem Geisecker SV hat den erwarteten Verlauf genommen. Früh die Segel streichen muss die SG Eintracht Ergste im Kreispokalwettbewerb. FC Schwerte hält Ergebnis gegen die drei Klassen höher spielende SG Hemer im Rahmen.mehr...

Fußball: Landesliga

Hennen braucht Erfolgserlebnis gegen Hünsborn

SCHWERTE Der SC Hennen ist in der Kreisliga A Iserlohn in der neuen Saison wieder unter Druck. Schon wieder stehen die Hennener auf einem Abstiegsplatz und brauchen dringend Punkte, um diesen zu verlassen. Dafür soll ein Sieg gegen den Tabellensechsten Rot-Weiß Hünsborn her.mehr...

Fußball: Bezirksliga

VfL gewinnt Punkt – Eintracht und ETuS verlieren

SCHWERTE Eine verdiente, aber zu hohe Niederlage muss die SG Eintracht Erhste gegen die SpVg. Hagen 11 hinnehmen. Der VfL Schwerte und Türkiyemspor Hagen trennten sich in einer rasanten Partie mit 1:1. Der ETuS/DJK Schwerte hat mit einer Niederlage gegen den Aufsteiger aus Voerde den Fehlstart perfekt gemacht.mehr...

Fußball: Bezirksliga

Garenfeld und Geisecke im Derby – Die Vorschau

SCHWERTE Unterschiedliche Vorzeichen vor dem ersten Lokalduell der Bezirksligasaison 2017/18: Für den SC Berchum/Garenfeld geht es darum, den positiven Saisonauftakt zu bestätigen, während der Geisecker SV einen Fehlstart in die neue Spielzeit unbedingt vermeiden will. Ergste empfängt derweil Hagen 11, der ETuS/DJK Voerde.mehr...

Fußball: Kreisliga A

Holzen rutscht ab / Westhofen rettet Punkt

SCHWERTE Der TuS Holzen-Sommerberg bekommt einfach keine Konstanz in seine Leistungen. Gegen den Nachbarn aus Hörde kassierte das Tatsis-Team eine 1:2-Heimniederlage, bereits die zweite Schlappe in dieser noch jungen Saison. Die Holzpfosten lieferten sich eine torreiche Partie und Westhofen rettet einen Punkt.mehr...