Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

RN-Teamcheck: Siegens Reserve soll nur am Leben gehalten werden

Einen neuen Namen hat sie schon. Aber hat sie auch eine neue Qualität? Die Teams der Fußball-Westfalenliga 2, die im vergangenen Jahr noch als Verbandsliga 2 firmierte, arbeiten auf den Saisonstart am 17. August hin. Kompakt und in loser Folge stellen wir Ihnen alle Mannschaften im großen RN-Teamcheck vor - heute: Sportfreunde Siegen II

von Von Tim Bauszus

, 01.08.2008
RN-Teamcheck: Siegens Reserve soll nur am Leben gehalten werden

Das Team: In Siegen gibt es (noch) kein Team. Der Verein ist pleite und hat Insolvenz angemeldet. 36 Spieler sollten zum Trainingsauftakt für das NRW- und das Westfalenliga-Team da sein, im Moment sind es nur magere 25. Wenigstens sieben sollen noch dazu kommen, die Spieler haben derzeit allerdings keinerlei Einteilung: Erste und zweite Mannschaft trainieren zusammen. Die Reserve wird voraussichtlich aus hochgeschriebenen A-Jugendlichen und einigen Spielern, die noch Vertrag haben, bestehen.

Der Trainer: Theo Brenner (zuletzt Vereinslos, davor SG Wetzdorf) übernimmt die Mannschaft von Uwe Helmes. Im Moment trainiert er mit dem Profi-Coach Peter Nemeth beide Mannschaften.

Die Vorsaison: In der vergangenen Verbandsligasaison reichten 47 Punkte für den vierten Rang (61:38 Tore). 16 Punkte fehlten zum Tabellendritten Erndtebrück.

Die Zugänge: Jeder Vertrag geht über den Insolvenzverwalter. Daniel Cartus (Kickers Emden), Timo Schlabach (Oggersheim), Bakary Linaba (VfB Pössnick) und Daniel Pichler (VfB Marburg) wurden für die erste Mannschaft verpflichtet.

Die Abgänge: Die komplette erste Mannschaft ist vertragslos, in der zweiten Mannschaft geht es der halben Truppe genauso.

Das Saisonziel: Alle Kräfte werden in der ersten Mannschaft gebündelt. Mit Krombacher steht ein neuer Hauptsponsor bereit. Die sehr junge Reserve soll in der Westfalenliga nur am Leben gehalten werden.

Schlagworte: