Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige
Anzeige

Fußball

RW Deuten bleibt im Rennen

DEUTEN RW Deuten ist zwar in der schlechtesten Ausgangsposition, doch unmöglich ist ein Aufstieg nach dem 2:1 in Dülmen nicht. Dabei gelang der Deutener Sieg einmal mehr mit einer Notelf.

RW Deuten bleibt im Rennen

Trainer Frank Frye und der SV RW Deuten sind im Aufstiegsrennen noch voll dabei. Foto: Leistner

Bezirksliga 11

TSG Dülmen - RW Deuten

1:2 (1:2)

RW Deuten war mit elf Spielern nach Dülmen gereist, die wirklich gesund waren. Trainer Frank Frye ging das Risiko ein, Nico Mueller von Beginn an zu bringen, und der hielt auch bis kurz vor Ende durch. Die Deutener zeigten eine sehr gute erste Halbzeit, in der sie alle taktischen Forderungen des Trainers umsetzten.

Tim Heinsen kam in der 17. Minute über die linke Seite. Von der Grundlinie legte er den Ball zurück zu Steffen Rekers, der aus elf Metern einschoss. Der Ausgleichstreffer durch Florian Schwarz brachte den Deutener Spielfluss nicht großartig durcheinander. Steffen Rekers setzte sich in der 29. Minute gut im Dülmener Strafraum durch, schaute den TSG-Keeper aus und markierte die erneute Führung. Frye bemängelte nur, dass sein Team noch einige gute Chancen ausließ und nicht schon zu Pause alles klar machte.

Der Dülmener Trainer, der eine brechend volle Auswechselbank hatte, brachte nach dem Seitenwechsel weitere Offensivspieler: Die Deutener gerieten unter Druck, ohne jedoch wirklich ernsthaft in Gefahr zu geraten. Die Abwehr stand sehr gut und auch Keeper Dennis Heyer machte seine Sache gut. Auch nachdem Simon Wilkes die gelb-rote Karte gesehen hatte, hielt die Deutener Abwehrreihe, zumal es die TSG meist recht einfallslos durch die Mitte probierte. Deuten vergab sogar noch einige klare Kontermöglichkeiten.

RWD: Heyer, Lachs, Mueller (87. Botthoff), Pohlmann, Goeke, Heinsen (54. Höing), Ihnen (80. Brüggemann), Wilkes, Rekers, Falkenstein, Werner

Tore: 0:1 Rekers (17.), 1:1 Schwarz (20.), 1:2 Rekers (29.).

Bes. Vork.: Gelb-Rot gegen Wilkes (77.)

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Deutens Chancen sind gestiegen

Team hat den Klassenerhalt in der eigenen Hand

Deuten In der Regionalliga West bleibt es bis zum letzten Spieltag spannend. Die Ausgangslage für Deuten hat sich am Wochenende verbessert.mehr...

Das Lachen ist bei Brömmelhaus zurück

Der 13-Jährige feierte ein gelungenes Comeback

Dorsten Die Erleichterung war riesig. „Endlich! Endlich kann ich wieder ganz zufrieden mit meinen Leistungen sein“, freute sich Felix Brömmelhaus nach seinem Start im Bochumer Unibad am vergangenen Samstag. mehr...

Fußball

Wer braucht Pinocchio?

RHADE Die U17-Mädchen des SSV Rhade haben den Klassenerhalt in der Regionalliga geschafft.Ihr großes Plus waren dabei ihre Moral, ihr Einsatzwille und ihre Trainingsbeteiligung.mehr...