Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Reiter werben für ihr Turnier der Spitzenklasse

Reitsport

WERNE Dass es direkt vor ihrer Haustür eine Reitsportveranstaltung der Spitzenklasse gibt, ist bei vielen Wernern noch immer nicht richtig bekannt. Dabei werden wieder tausende Fans das Geländer der Familie Schwert bevölkern, wenn am 19.-22. August mehr als 1.300 Reiter beim Turnier des Reit- und Fahrvereins St. Georg Werne kämpfen.

von Von Sebastian Flader

, 06.08.2010
Reiter werben für ihr Turnier der Spitzenklasse

Günter Montag (v.l.), Anna Schwert und Ulrich Höltmann warben auf dem Werner Markt für das große Turnier auf dem Reiterhof Schwert.

Deshalb stellten Anna Schwert, Günther Montag und Ulrich Höltmann am Freitag ein Reit-Hindernis auf dem Marktplatz auf, verteilten Flyer und Gummibärchen. „Wir wollen den Wernern den Reitsport und unser Turnier nahe bringen“, sagt Ulrich Höltmann. Natürlich sei es für die Aktiven auch schöner vor viel Publikum zu reiten. Und auch der Verein hat etwas davon – viele Zuschauer bringen Geld in die Kasse. Zukünftige Turniere und Aktionen können so finanziert werden. Und auch in diesem Jahr hat sich der Verein etwas einfallen lassen. Für Kinder bis acht Jahre wird am Sonntag geführtes Ponyreiten auf dem Turniergelände angeboten.

„Natürlich gibt es dieses Jahr wieder Highlights“, erklärt Anna Schwert, „Wir haben die zweithöchste Springprüfung mit der Klasse M und die höchste Dressurprüfung mit der Klasse S, die es in den ländlichen Regionen überhaupt gibt.“ Seit der Premiere 1969, bei der 250 Reiter antraten, ist das Turnier stetig gewachsen. Mittlerweile gehen 2.300 Nennungen für 1.200 Pferde ein

Lesen Sie jetzt