Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Rettungsschwimmer Anil Sezen sorgt für Furore

Anil Sezen war erstmals für Deutschland am Start. Mit Stolz trugt er die Bronzemedaille um den Hals.

Rettungsschwimmer Anil Sezen sorgt für Furore

SCHWERTE Ein Schwerter sorgt in der Deutschen Nationalmannschaft für Furore. Nicht im Fußball zwar, nicht im Handball oder Eishockey, sondern im Rettungsschwimmen. Sein Name: Anil Sezen. 15 Jahre jung - und mit einer Medaille ausgezeichnet.

von Ruhr Nachrichten

13.11.2007

Susi Kornek, die ebenfalls in Eindhoven am Start war, konnte ihre Leistungen weiter steigern und erreichte einen guten dritten Platz auf ihrer Paradedisziplin, den 50m Retten - auch wenn die Zeit von 41,50 Sekunden relativ schlecht war. Insgesamt landete sie auf dem siebten Platz. Trainerin Anke Fabri analysierte: "Nach langer Verletzungspause kommt Susi langsam wieder in Form."

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der
Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige