Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ringen: Lünen hofft auf eine Vorentscheidung in der Landesliga

LÜNEN Die Ringer vom VfK Lünen befinden sich auf Auftstiegsrunden-Kurs. Dafür müssen die Ringer allerdings den nächsten Wettkampf gegen Atlas Bielefeld gewinnen und zwei Zähler einfahren, ansonsten ist der Kampf um die Ligaspitze wieder offen.

von Von Marco Winkler

, 28.08.2008
Ringen: Lünen hofft auf eine Vorentscheidung in der Landesliga

Frank Bieber (oben) und sein Team vom VfK Lünen hatten bereits im zweiten Kampf den zweiten Sieg errungen.

Landesliga Ost

VfK Lünen-Süd - Atlas Bielefeld (Sonntag, 31. August, 19.00 Uhr) - Mit dieser Ausgangsposition hatte vor dem Saisonstart niemand gerechnet. Der VfK scheint nach zwei Siegen auf dem direkten Weg in die Aufstiegsrunde zu sein. Den Ostwestfalen dagegen droht nach zwei Niederlagen die Abstiegsrunde.

Vor dem Auftakt galt Bielefeld als Top-Favorit, weil es sich mit mehreren Neuzugängen verstärkte. Die Lüner dagegen hielten an ihrer Mannschaft fest, mussten mit Faruk Uzun sogar einen Leistungsträger gehen lassen.

VfK in Bestbesetzung Trotz des Fehlens einiger Stammkräfte besiegte Lünen zum Auftakt Hohenlimburg 23:15. Im Nachbarschaftsduell gegen Kemminghausen (25:16) - wieder in Bestbesetzung - legte der VfK nach und hofft jetzt bereits auf eine Vorentscheidung gegen Bielefeld. Dafür müssen aber erneut zwei Zähler eingefahren werden. Bei einer Niederlage ist der Kampf um sämtliche Plätze der Liga wieder eröffnet.

Lesen Sie jetzt