Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Roosters: Sechs Spiele Sperre für Brad Tapper

ISERLOHN Die Iserlohn Roosters müssen sechs Spiele auf Brad Tapper verzichten. Der Disziplinarausschuss der Deutschen Eishockey Liga (DEL) belegte den Stürmer zudem mit einer Geldstrafe von 1.800 Euro.

von Von Jan Treibel

, 18.11.2008
Roosters: Sechs Spiele Sperre für Brad Tapper

Brad Tapper steht den Iserlohn Roosters aufgrund einer Speere nun für mehrere Partien nicht zur Verfügung.

Tapper hatte im Spiel bei den DEG Metro Stars eine Matchstrafe wegen eines Checks gegen den Kopf- und Nackenbereich erhalten und daraufhin eine Massenschlägerei auf dem Eis provoziert. Damit ist der Flügelstürmer erst am 5. Dezember wieder einsatzfähig. Anscheinend liegen die Nerven auch bei seinen Mannschaftskameraden nach zuletzt vier Pflichtspiel-Niederlagen in Folge blank. So kritisierte Robert Hock Trainer Steve Stirling öffentlich ungewohnt scharf: "Ich dachte, wir setzen in dieser Saison alle Spieler ein. Gegen Duisburg standen die meiste Zeit aber nur zwei Reihen auf dem Eis." Die bemerkenswerte Aussage des Kapitäns zielt vor allem darauf ab, dass Stirling trotz großer Personalprobleme die deutschen Spieler Dück, Hommel, Rupprich, Jones und Sulkovsky zuletzt nur selten berücksichtigte.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige