Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Roosters-Serie wird langsam unheimlich

ISERLOHN Die Iserlohn Roosters werden immer "unheimlicher". Auch die Krefeld Pinguine konnten die Siegesserie am nicht stoppen. Ganz im Gegenteil: Beim furiosen 8:3-Schützenfest am Sonntag zerlegten die Sauerländer ihren Gegner in seine Einzelteile. Vier der acht Treffer erzielten die Gastgeber in Überzahl, Torjäger Michael Wolf war gleich dreimal erfolgreich.

von Von Jan Treibel

, 19.11.2007 / Lesedauer: 2 min

Iserlohn Roosters - Krefeld Pinguine 8:3 (2:1, 6:1, 0:1)

Iserlohn Roosters - Krefeld Pinguine 8:3 (2:1, 6:1, 0:1)

Tore: 1:0 (12:48) Wolf, 1:1 (15:32) Pavlikovsky, 2:1 (17:01) Roy, 3:1 (22:51) Martens, 3:2 (30:18) Vasiljevs, 4:2 (35:25) Ready, 5:2 (36:38) Wolf, 6:2 (37:14) Ready, 7:2 (38:11) Wolf, 8:2 (39:42) Roy, 8:3 (49:22) Ramsay.

Zuschauer:3669.Strafminuten: 38:50.

  

Lesen Sie jetzt