Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Rot-Weiß Schwerte schafft Klassenerhalt nur knapp

Tennis-Verbandsliga

Es war knapp. Viel knapper als es jetzt am Ende aussieht. Denn der Verbandsliga-Klassenerhalt der Tennis-Herren des TC Rot-Weiß Schwerte hing am seidenen Faden.

von Von Michael Dötsch

, 18.06.2012
Rot-Weiß Schwerte schafft Klassenerhalt nur knapp

Oliver Manz ging auf dem Zahnfleisch, doch zum Zweisatz-Sieg im letzten Saisonspiel gegen Erwitte reichte es für den Mannschaftsführer des TC Rot-Weiß Schwerte trotzdem.

Letztlich aber ist dann doch alles gut. Das gewonnene Nachholspiel in Geseke - gleichbedeutend mit dem Nichtabstieg - und der 6:3-Erfolg zum Saisonfinale gegen den schon als Absteiger feststehenden TV Erwitte katapultierten die Rot-Weißen in der Abschlusstabelle auf den dritten Platz - als hätten sie mit dem Abstieg nie etwas zu tun gehabt. So ist das wohl, wenn aus einer Liga mit acht Mannschaften satte drei absteigen.Vielleicht kommt ein "Kracher" zur Verstärkung Nach dem sportlichen Happy-End der Saison aber können die Schwerter sich nun aber in aller Ruhe erholen. Zugleich kann man seitens der Vereinsführung damit beginnen, sich über die nächste Saison Gedanken zu machen. Vorsitzender Manfred Hoppe macht kein Geheimnis daraus, die Mannschaft in dieser Formation zusammen halten zu wollen und sie vielleicht sogar noch mit einem "Kracher" zu verstärken. Erste Gespräche ließen eine positive Tendenz erkennen, verrät Hoppe. So hätten die beiden Top-Spieler Torsten Greif und Heiko Bollich schon signalisiert, sich ein weiteres Engagement in Schwerte gut vorstellen zu können. "Ich denke schon, dass es uns gelingen sollte, die jetzige Qualität zumindest zu halten", sagt Hoppe - am Status des Tennis-Aushängeschildes der Stadt scheint sich auch im nächsten Sommer nichts zu ändern.

Lesen Sie jetzt