Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Roxel war zu stark für den FC Nordkirchen

Fußball: Kreispokal

Keine Chance gehabt: Fußball-Bezirksligist FC Nordkirchen hat am Mittwochabend, 5. Oktober, eine Sensation verpasst und im Achtelfinale des Kreispokals Münster gegen Westfalenligist BSV Roxel mit 1:5 verloren. Ob der Sieg in der Höhe in Ordnung ging, darüber gibt es jedoch zwei Meinungen.

NORDKIRCHEN

, 07.10.2016
Roxel war zu stark für den FC Nordkirchen

Nordkirchens Stürmer Marcel Voß (r.) verletzte sich nach einem Einsteigen vor dem Sechszehner am Knöchel und musste ausgewechselt werden.

Kreispokal Münster FC Nordkirchen - BSV Roxel 1:5 (1:1)

Issam Jaber, Co-Trainer der Nordkirchener, dem Peter Wongrowitz an der Linie den Vortritt ließ, war zufrieden mit seinem Team: „Wir haben in der ersten Halbzeit sehr gut mitgehalten und verdient das 1:1 gemacht. Für mich war das Ergebnis um zwei Tore zu hoch, aber verdient.“

Sein Gegenüber, Stephan Zurfähr, stimmte Jaber zu, dass der Sieg verdient war, widersprach ihm aber in Sachen Höhe. „Der Sieg war in der Höhe mehr als deutlich. Wir haben noch extrem viel liegen lassen. Dass wir uns eine Baustelle intern selber aufgemacht haben, trübt das alles“, sagte Roxels Trainer. Er meinte damit seine Spieler Till Schliesing und Christopher Thomassen, die in der ersten Hälfte aneinandergeraten waren. Zurfähr nahm in Thomassen einen Streithahn vom Feld.

Jetzt lesen

Spielerisch und kombinatorisch lief es bei den Gästen, die Nordkirchens Schlussmann Alexander Ruscher jedoch warmschossen. Gegen Thomassen hielt er schon nach fünf Minuten, später gegen Tobias Brand (23.) und Patrick Gockel (33.). Nach 17 Minuten rettete ihn bei Jannis Schliesings Kopfball die Latte. Beim 0:1 war er machtlos. Ganz undankbar für einen Keeper brachte der überragende Kapitän Martin Lambert die Freistoßflanke auf den langen Pfosten. An allen Spielern vorbei flog der Ball ins Netz.

Doch mit der ersten guten Chance glich Nordkirchen aus. Jonas Wilde holte den Kopfball, Marcel Voß legte ab, Raphael Lorenz schoss ein. 1:1 – ein etwas schmeichelhafter Pausenstand.

Jetzt lesen

Ausgerechnet Ruscher leitete mit einem Stellungsfehler die Pleite ein. Er stand bei Edgar Kriegers Schuss aus spitzem Winkel falsch und dachte wohl, der Ball gehe vorbei – ging er aber nicht. Kurz nach Lorenz' Chance mit der Picke zum Ausgleich foulte Dalibor Mikuljanac, Nordkirchens Abwehrchef, Till Schliesing. Über den Elfmeterpfiff gab es keine Diskussion, Mikuljanac half dem Gefoulten sogar auf, Lambert verwandelte sicher.

Danach spielte nur noch Roxel, traf durch Jannis Schliesing ein weiteres Mal die Latte und erzielte durch Jannis Harders Doppelpack sogar die Tore drei und vier eines Abwehrspielers.  

TEAMS UND TORE Nordkirchen: Ruscher - Muck, Hoffmann, Mikuljanac, Mangels, Dal Canton, Wilde, Fricke (46. Wiggershaus), Broszat, Lorenz, Voß (63. Czysch)Roxel: Neuhaus - Lambert, Andrick (74. Saerbeck), Seeger, Harder, Gockel, Brand, Krieger, J. Schliesing, T. Schliesing (74. Rauen), Thomassen (46. Hatam)Tore: 0:1 Lambert (30.), 1:1 Lorenz (39.), 1:2 Krieger (50.), 1:3 Lambert (61., Foulelfmeter), 1:4 Harder (80.), 1:5 Harder (88.)